Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentar · BAMF

Ungerechter Tadel

08.12.2015
  • TANJA WOLTER

Ein bisschen erinnert die Aufgabenlast des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge an das Schicksal von Sisyphos. Tag für Tag wird ein schwerer Felsbrocken einen steilen Hügel hinaufgerollt. Kaum läuft es ein bisschen besser, poltert der Stein wieder nach unten - und alles geht von vorne los. Mit einem kleinen Unterschied: Die Bamf-Mitarbeiter rollen keine Steine, sondern tragen den Berg an Asylanträgen ab - und am nächsten Tag ist der Berg noch höher.

Den Mitarbeitern nun Versagen oder gar Faulheit vorzuwerfen, ist - bei allen sicherlich vorhandenen Schwächen eines großen Verwaltungsapparates - ungerecht. Erst mit dem Nachtragshaushalt 2015 gewährte die Bundesregierung dem Bamf 1000 weitere Stellen, obwohl schon viel früher abzusehen war, dass die Zahl der Asylbewerber weiter stark steigen wird. Warnungen wurden zunächst in den Wind geschlagen, dann nur zögerlich wahrgenommen und letztlich viel zu spät in politische Entscheidungen umgemünzt. Und als hernach immer noch nicht alles gut wurde, weil das Bamf die neuen Mitarbeiter - huch! - ja erst mal finden und auch noch einlernen muss, schickte man den Präsidenten Schmidt in die Wüste und ersetzte ihn durch Arbeitsagentur-Chef Weise.

Dass große Behördentanker nicht im Handumdrehen auf einen neuen Kurs gebracht werden können, gehört zum kleinen Verwaltungs-Einmaleins. Trotzdem hat sich im Bamf bereits einiges getan, etwa bei der Verfahrensdauer. Und die Mitarbeiter gelten trotz Belastung nach wie vor als motiviert. Das dürfte sich jedoch ändern, wenn sie zum Buhmann einer Entwicklung gemacht werden, die sie nicht steuern können.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

08.12.2015, 08:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular