Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
LANDKREIS REUTLINGEN

Unfälle und Behinderungen durch Schneefall

(tol). Heftiges Schneetreiben am frühen Freitagmorgen hat insbesondere in den Albaufstiegen und auf der Albhochfläche zu beträchtlichen Verkehrsbehinderungen geführt. Nachdem die Räumdienste die Straßen abgestreut hatten, beruhigte sich die Situation gegen 9.30 Uhr wieder, so dass der Verkehr auch auf den Steigen wieder lief.

09.11.2007

Vor allem betroffen waren die B 28 zwischen Römerstein und Bad Urach und die Ulmer Steige, meldet die Polizei. Nach dem gegen 6.30 Uhr einsetzenden Schneetreiben blieb der Schnee auf der Straße liegen, so dass es gefährlich rutschig und glatt wurde. Es stellten sich deshalb beim so genannten Zaininger Buckel und zwischen den Abzweigungen nach Hengen und Grabenstetten mehrere Lastwagen quer, so dass kurzfristig kein Durchkommen mehr möglich war. Betroffen waren aber auch die übrigen Albaufstiege. Dort lag zum Teil eine geschlossene Schneedecke im oberen Bereich.

Bereits gegen 6.25 Uhr kam es auf der B 28 im Bereich der Ulmer Steige zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Lkw. Zu diesem Zeitpunkt herrschte dort jedoch noch kein Schneefall, sondern starker Regen. Als ein 51-Jähriger mit seinem Lkw mit Anhänger von Römerstein in Richtung Bad Urach unterwegs war und die Steige abwärts fuhr, brach der Anhänger in einer Rechtskurve wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf der zu dieser Zeit noch nassen Fahrbahn nach links aus und prallte auf einen entgegenkommenden Laster eines 39-Jährigen, der sich leichte Verletzungen zuzog. Den an dem nicht beladenen Anhänger und entgegenkommenden Lkw entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 20.000 Euro.

Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich gegen 6.40 Uhr auf der B 313 bei Engstingen-Haid. Ein 76-jähriger Mann, der mit seinem Opel auf der Bundesstraße von Engstingen in Richtung Trochtelfingen fuhr, geriet infolge starker Sichtbeeinträchtigung durch Schneetreiben in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß dort nahezu frontal mit einem entgegenkommenden BMW einer 45-jährigen Frau zusammen.

Ein hinter dem Opel kommender 20-jähriger Mazdafahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und krachte noch auf den zuvor verunglückten Opel. Die 45-jährige Frau wurde bei dem Aufprall in ihrem BMW eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Sie kam anschließend mit sehr schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Der 76-jährige Unfallverursacher wurde mit leichten bis mittelschweren Verletzungen in eine Klinik gebracht. Der Mazdafahrer blieb unverletzt. An den drei in den Unfall verwickelten Fahrzeugen dürfte Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro entstanden sein, so die Polizei. Die B 313 musste bis gegen 9.30 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde während dieser Zeit örtlich umgeleitet. Im Einsatz waren neben der Polizei Kräfte der Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes und auch ein Sachverständiger.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.11.2007, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Neueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Kommentar zur US-Missbrauchsstudie Blick in Abgründe
Leitartikel zum Verhältnis Europas zur Türkei Am längeren Hebel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular