Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Einfuhrzölle

Unerwartetes Angebot

Ja, was ist das denn? Gerade noch scheint der Handelskonflikt zwischen EU und USA zu eskalieren. EU-Kommissar Günther Oettinger nimmt das Wort Handelskrieg in den Mund. Da schickt US-Präsident Donald Trump seinen Botschafter vor und macht ein Angebot, das die deutschen Bosse eigentlich nicht ablehnen können.

06.07.2018

Von THOMAS VEITINGER

Ulm. Hat der unberechenbare Präsident Druck bekommen? Ist ihm der angedrohte Wegzug der Ikone Harley-Davidson auf den Magen geschlagen? Sieht er doch die möglichen negativen Effekte für sein Land? Man weiß es nicht. Das Angebot könnte eine Menge Probleme der an Problemen derzeit nicht gerade armen Autoindustrie lösen. Und mehr noch: als Blaupause für andere Bereiche wie die Stahlindustrie dienen. Sogar Handelshemmnisse wie Normen und Standards könnten fallen.

Ob es dazu kommen wird, ist dennoch offen. Nach den Grundsätzen der WTO darf es Zollsenkungen nur gegenüber allen Handelspartnern geben. Die Interessen innerhalb der EU sind unterschiedlich: Der französische Präsident Emmanuel Macron plädiert für ein unnachgiebige Haltung. Was EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker bei seinem Treffen Ende Juli in Washington vertritt, ist unklar. Möglicherweise interessiert ja auch Trump morgen nicht mehr sein Geschwätz von heute. Der Handelskonflikt ist noch lange nicht ausgestanden.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Juli 2018, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
6. Juli 2018, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. Juli 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+