Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ludwigsburg

Umweltstiftung fordert Wasser-Notstandspläne für heiße Sommer

Umweltschützer schlagen Wasser-Notstandspläne in Städten für heiße Sommer vor.

25.07.2018

Von dpa/lsw

Die strahlende Sonne ist am blauen Himmel zu sehen. Foto: Friso Gentsch dpa/lsw

Ludwigsburg. Der fortschreitende Klimawandel verlange auch einen Wandel des Städtebaus, sagte der Präsident der Umweltstiftung NatureLife, Claus-Peter Hutter, am Mittwoch in Ludwigsburg bei Stuttgart. Er fordert etwa mehr Rückhaltung von Regenwasser. «Wir brauchen Anlagen, die nicht nur Überschwemmungen bei Starkregen abmildern, sondern auch als Großzisternen in Notzeiten zur Verfügung stehen.» NatureLife fördert verschiedene Projekte in der Region Stuttgart, aber auch im Ausland.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Juli 2018, 15:16 Uhr
Aktualisiert:
25. Juli 2018, 13:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 25. Juli 2018, 13:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+