Neckarwestheim

Umweltschützer planen Demonstration zur Stilllegung von AKW

Anlässlich des zehnten Jahrestags der Nuklearkatastrophe im japanischen Fukushima am 11.

05.03.2021

Von dpa/lsw

Neckarwestheim. März wollen Umweltschützer für eine Stilllegung des Atomkraftwerks Neckarwestheim II demonstrieren. Block II in Neckarwestheim darf als letzter in Baden-Württemberg noch bis maximal Ende 2022 Strom liefern - bis dahin könne in dem AKW aber noch viel passieren, bemängelte der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) am Freitag in einer Mitteilung.

Die Demonstration ist für Sonntag (13.00 Uhr) geplant und soll unter Einhaltung eines Infektionsschutzkonzeptes in Kirchheim am Neckar starten. Der BBU verwies in der Meldung auf Risse an Heizrohren und forderte die Landesregierung auf, zum Schutz der Bevölkerung die Betriebsgenehmigung des Kraftwerks aufzuheben.

Seit 2018 sind schadhafte Dampferzeuger-Heizrohre in dem Kraftwerk im Landkreis Heilbronn bekannt. EnBW hatte unter anderem die Dampferzeuger gereinigt, den Eisenoxideintrag in die Dampferzeuger reduziert und salzartige Verunreinigungen beseitigt.

Zum Artikel

Erstellt:
5. März 2021, 18:26 Uhr
Aktualisiert:
5. März 2021, 18:26 Uhr
zuletzt aktualisiert: 5. März 2021, 18:26 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App