Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Umwege am Stadtgraben

Für Fußgänger und Autofahrer stehen Veränderungen um die Baustelle in der Tübinger Innenstadt an

Ab Donnerstag, 26. Juli, verändert sich mit dem Beginn zweier neuer Bauabschnitte die Verkehrsführung rund um die Baustelle am Stadtgraben.

24.07.2018

Von ST

Baustelle. Symbolbild: Sommer

Die Stadtwerke Tübingen (SWT) verlegen dort auf mehreren hundert Metern eine neue Wassertransportleitung. Veränderungen gibt es für Autofahrer und Fußgänger vor allem im Bereich des Straßenknotenpunkts Schmiedtorstraße. Vor dem Kino Museum entsteht eine neue Engstelle. Die neuen Verkehrsführungen gelten bis zum Sommerferienende.

Am Knotenpunkt, wo sich Kelternstraße, Schmiedtorstraße, Rümelinstraße und die Straße Am Stadtgraben kreuzen, muss die dortige Verkehrsinsel aufgelöst werden. Die Grabungsarbeiten der Baustelle wandern in den Kreuzungsbereich.

Der Verkehr kann die Baustelle passieren. Fahrzeuge mit Ziel Altstadt und Hinterer Grabenstraße können weiterhin in die Schmiedtorstraße abbiegen. Die Zufahrt zur Altstadt bleibt somit erhalten. Eine Ausfahrt aus der Schmiedtorstraße in die Kreuzung ist allerdings nicht mehr möglich. Um in die Straße Am Stadtgraben zu kommen, müssen Fahrzeuge die Hintere Grabenstraße nutzen und dann über die Ausfahrt in der Langen Gasse abbiegen. Fahrzeuge, die aus der Altstadt heraus stadtauswärts fahren wollen, können über die Seelhausgasse in die Kelternstraße einbiegen. Eine mögliche Umfahrungsoption stadtauswärts bietet sich aus Richtung Rümelinstraße kommend über die Herrenberger Straße an.

Für Fußgänger, die normalerweise die zentrale Verkehrsinsel in allen Richtungen nutzen, wird eine Umleitung eingerichtet. Betroffen sind insbesondere Fußgänger aus Richtung Parkhaus Altstadt-König und Rümelinstraße, die in die Altstadt wollen.

Zeitgleich entsteht für die dort anstehenden Bauabschnitte im Bereich vor dem Kino Museum eine Engstelle. Busse können die Haltestelle am Nonnenhaus weiterhin anfahren. Vor der Abbiegung in die Wilhelmstraße kann es zu Rückstaus kommen. Ortskundige mit dem Ziel Lustnau sollten nach Möglichkeit alternative Routen nutzen.

Zum Dossier: Parken in Tübingen

Zum Artikel

Erstellt:
24. Juli 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
24. Juli 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. Juli 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+