Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
TÜBINGEN

Überfälle aufgeklärt: Handy wurde Räubern zum Verhängnis

Die Überfälle auf eine Gaststätte und eine Spielhalle in Tübingen vom Sommer letzten Jahres sind aufgeklärt. Vier Verdächtige, drei Männer und eine Frau im Alter zwischen 17 und 21 Jahren, sitzen in Untersuchungshaft.

17.08.2007

In der Nacht zum 14. Juli 2006 hatten zwei mit Sturmhauben maskierte Täter eine Gaststätte in der Herrenberger Straße betreten und den Wirt sowie zwei Gäste bedroht. Die beiden 47 und 58 Jahre alten Kneipengänger mussten ihr Geld auf den Tisch legen. Mit mehr als 5000 Euro Beute ergriffen die Täter die Flucht; außerdem ließen sie das Handy eines Gastes mitgehen.

Sechs Wochen später stürmten zwei maskierte Männer ein Spielcenter in der Nonnengasse. Mit vorgehaltener Pistole verlangten sie den Tresorschlüssel. Weil die Angestellte keinen hatte, griff einer der Täter in die Kasse und entnahm daraus mehrere hundert Euro Bargeld. Wiederum konnten die Räuber unerkannt entkommen.

Die Ermittlungen der Tübinger Kripo konzentrierten sich in der Folge vor allem auf das gestohlene Mobiltelefon. Nach umfangreichen Recherchen konnte ermittelt werden, dass das Handy im Kreis Greven (Nordrhein-Westfalen) weiterbetrieben wurde. Aus dem Bekanntenkreis des neuen Besitzers gab es verwandtschaftliche Kontakte zu einer 21-jährigen Frau in Tübingen.

Bei Wohnungs-Durchsuchungen in Tübingen, Gelsenkirchen und Westerkappeln konnte die Kripo im Mai die Tatwaffe des Überfalls auf die Gaststätte, eine täuschend echt aussehende Softair-Pistole, in der Wohnung des 17-jährigen Cousins der Tübingerin sicherstellen. Der junge Mann und seine Verwandte wurden noch am gleichen Tag festgenommen. Nach Erkenntnissen der Polizei haben die beiden gemeinsam den Überfall auf die Gaststätte geplant.

Als Mittäter ermittelte die Kripo einen 20-jährigen Tübinger, der seine Beteiligung an dem Kneipenraub inzwischen eingeräumt hat. Außerdem gestand er den Überfall auf die Spielhalle, bei dem auch die bereits inhaftierte 21-jährige Frau und ein weiterer junger Mann aus Tübingen mitgemacht haben. Nach dessen Angaben hat die Polizei die Tatwaffe, eine Schreckschusspistole, in einem Gebüsch gefunden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

17.08.2007, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Neueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Kennen Sie Tübingen? (5) Viertel mit „abseitiger Lage“
Millionen Rindviecher, Alpinisten und schwäbische Rentner Acht Dinge, die Sie im Allgäu tun sollten*
Uschi Kurz über ihren ertragreichen Apfelbaum Überaus dankbar – aber druckempfindlich
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular