Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Märktekonzept

Überaus rührig

Der Stadtseniorenrat forderte eine neue Debatte über das Tübinger Märktekonzept.

17.02.2012

Wollten Sie auch schon mal auf dem Sand oder in Bebenhausen ein Brot kaufen? Ohne Auto sind Sie da schon eine ganze Weile unterwegs.
„Da wo die Menschen wohnen, sollen Geschäfte betrieben werden", fordert nun der Stadtseniorenrat (jawoll!) und zieht eine Diplomarbeit von Julika Kern zu Rate, die eine weitere Versorgungslücke auf dem Herrlesberg ausgemacht haben will.

Wie bitte? Herrlesberg oberhalb von Lustnau?? Also, dann muss die Studie aber uralt sein, denn gibt es nicht dort oben – meines Wissens seit bereits über drei Jahren – diese überaus rührige Ladeninitiative, die erfolgreich genau das vormacht, was dem Stadtseniorenrat vorschwebt: Einen Laden für die wohnortnahe Versorgung mit einem reichhaltigen Sortiment und vielfältigen Dienstleistungen für Jung und Alt?
Und anscheinend findet dieses Konzept dort auch regen Zuspruch: Zahlreiche Kinderroller und Fahrräder sieht man während der Öffnungszeiten überdacht unter den Arkaden parken, während Mütter mit Kinderwagen oder Menschen mit Rollator ihre Fahrzeuge mit nach innen nehmen.

Sehr geehrter Herr Liebe-Harkort und Herr Moser, machen Sie im Rahmen Ihres angedachten Workshops einfach mal eine Exkursion dort oben hin. Steigen Sie an der Haltestelle Herrlesberg aus. (Die Rückfahrkarte können Sie dann gleich im Laden kaufen.) Sie werden begeistert sein. Und vergessen Sie bitte nicht: Bringen Sie Ihr neu entwickeltes Gütesiegel zum generationengerechten Einkaufen gleich mit.

Friedbert Wiese, Lustnau,

Zum Artikel

Erstellt:
17. Februar 2012, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
17. Februar 2012, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. Februar 2012, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort:

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+