Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Thomas de Marco über OB Boschs ganz besonderen Städtevergleich

Tübinger Überholvorgang als Fake News ausgebremst

Vor den Sommerferien räumen die Leute normalerweise ihre Schreibtische auf. OB Barbara Bosch dagegen hat beim Pressehock vergangene Woche kräftig ihren Kropf geleert und in Zeiten von Fake News auch mit Falschnachrichten aufgeräumt, die sich in und um Reutlingen zu Wahrheiten verfestigt hätten.

31.07.2018

Von Thomas de Marco

So höre sie immer wieder, Tübingen habe Reutlingen als Wirtschaftsstandort überholt, vor allem, was die Gewerbesteuer-Einnahmen betreffe. „Das stimmt nicht! Tübingen hat noch nie mehr Gewerbesteuer eingenommen als Reutlingen. Nur beim Pro-Kopf-Vergleich hat Tübingen 2014 einmal ein paar Euro mehr kassiert – just in dem Jahr hat OB Boris Palmer Wahlkampf gemacht.“ Und diese Zahlen entsprechend gro...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
31. Juli 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
31. Juli 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 31. Juli 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+