Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Wahl in Braunschweig: Arbogast verlässt Tübingen

Tübingens Erste Bürgermeisterin ist zur Sozialdezernentin in Braunschweig gewählt worden

Tübingens Erste Bürgermeisterin Christine Arbogast ist am Dienstagnachmittag zur Dezernentin für Soziales, Schule, Jugend und Gesundheit in Braunschweig gewählt worden.

12.06.2018

Von ST

Die Stadt Braunschweig übertrug Sitzung und Wahl am Dienstagnachmittag per Live-Stream. Neben Christine Arbogast steht Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth. Screenshot: Metz/Stadt Braunschweig

Damit ist ihr Weggang endgültig, der Zeitpunkt ist noch offen. Christine Arbogast wurde als einzige Kandidatin in geheimer Wahl mit 31 von 53 Stimmen gewählt. 22 Mitglieder des Braunschweiger Rats stimmten gegen sie. Arbogast nahm die Wahl dennoch an.

Oberbürgermeister Ulrich Markurth hatte zuvor nach „Missverständnissen“ dafür geworben, dass alle Fraktionen sich zur Wahl Arbogasts „durchringen“.

Geschacher um den Posten beginnt

Die Fraktionen im Tübinger Gemeinderat bewerten den Wechsel zur Hälfte der achtjährigen Amtszeit in der Unistadt derweil unterschiedlich und schlagen erste Pflöcke für die Nachfolge ein.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Juni 2018, 18:05 Uhr
Aktualisiert:
12. Juni 2018, 18:05 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. Juni 2018, 18:05 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+