2. Basketball-Bundesliga

Tübingen deklassiert Ehingen im Kellerduell mit 108:63

Am Dreikönigstag haben die Tübinger Zweitliga-Basketballer beim Derby ihren dritten Saisonsieg eingefahren. Schon zur Halbzeit war in Ehingen alles klar.

06.01.2021

Von itz

Freude bei den Tübinger Tigers: Troy Simons (links) und Josh Sharkey. Archivbild: Ulmer

Letzter gegen Vorletzter. Oder auch: Team Ehingen Urspring gegen Tigers Tübingen. Das baden-württembergische Derby war das Duell des Tages in der 2. Basketball-Bundesliga. Und die Tübinger erwischten einen famosen Start: Schon nach vier Spielminuten hatten sich die Tigers ein Neun-Punkte-Polster (13:4) verschafft. Im Anschluss zogen die Tübinger mit einem 9:0-Lauf weiter davon und führten bereits nach dem ersten Viertel komfortabel (32:13). Sieben Tigers-Spieler punkteten bereits in den ersten zehn Minuten.

Im zweiten Spielabschnitt zunächst ein unverändertes Bild. Tübingen kontrollierte das Spiel und punktete nach Belieben. Bestes Beispiel: Troy Simons traf gar einen Dreier, obwohl er dabei gefoult wurde. In der 17. Minute waren die Tigers mit 35 Punkten vorne (53:18). Erst danach muckte das Tabellenschlusslicht etwas auf, dennoch nahmen die Tübinger einen 55:29-Vorsprung mit in die Kabine. Tigers-Forward Isaiah Crawley hatte da schon 17 Punkte gesammelt. Zum Vergleich: Leistete sich Tübingen in der ersten Hälfte drei Ballverluste, waren es beim Ehinger Team da bereits deren zwölf.

Der Klassenunterschied machte sich jedoch im dritten Viertel wieder bemerkbar: Timo Lanmüller stellte per Dreier den bis dato höchsten Vorsprung her (68:32, 27. Minute). Nur wenig später sorgte Simons von der Freiwurflinie für einen 40-Punkte-Abstand. Zum Viertelende führten die Tigers letztlich 77:40.

Obwohl Ehingen die ersten sechs Punkte des Schlussviertels erzielen konnte, hatten die Tigers mit einem 12:0-Lauf die passende Antwort parat, die wiederum für ein 93:50 (36. Minute) sorgte. Am Ende siegte Tübingen mit 108:63. Topscorer bei den Tigers waren Crawley (31 Punkte) und Elias Valtonen (23). Auch Spielmacher Josh Sharkey (17 Punkte, 6 Rebounds, 5 Assists) spielte stark. Für Ehingen sammelte Akim-Jamal Jonah (17) die meisten Zähler.

Weil aus der Paul-Horn-Arena ein Impfzentrum wurde, bestreiten die Tübinger am kommenden Samstag (19.30 Uhr) in Trier bereits das sechste Auswärtsspiel in Serie. An der Mosel treffen die Tigers auf den Tabellenachten.

Zur Tabelle der 2. Basketball-Bundesliga Pro A.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Januar 2021, 18:40 Uhr
Aktualisiert:
6. Januar 2021, 18:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. Januar 2021, 18:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App