Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Trotz Verlust
10,5 Millionen Euro Gehalt
Wird der bestbezahlte Dax-Pensionär sein: Dieter Zetsche. Foto: Swen Pförtner/dpa
Einkommen

Trotz Verlust 10,5 Millionen Euro Gehalt

Der Chef von Rocket Internet ist der am zweitbesten bezahlte Vorstandschef in Deutschland.

13.07.2018

Frankfurt. Das Gehaltsgefälle in Deutschlands 80 größten börsennotierten Unternehmen ist im vergangenen Jahr größer geworden. Die Vorstände der 30 Dax-Konzerne verdienten im Schnitt 52 Mal so viel wie ihre Mitarbeiter. Das geht aus einer Studie der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) und der Technischen Universität München hervor. Im Schnitt verdiente ein Vorstandsmitglied 3,6 Mio. EUR. Im Jahr zuvor hatten die Topmanager 50 Mal so viel kassiert.

Die Liste führt SAP-Chef Bill McDermott an – mit 12,9 Mio. EUR. Auf Platz zwei gibt es eine Überraschung. Oliver Samwer, Chef des immer noch defizitären Internet-Konzerns Rocket Internet erhielt 10,5 Mio. EUR. Er profitiert von einem Anstieg seines Bonus in Form von Aktien im Volumen von 8,4 Mio. EUR, sagte DSW-Hauptgeschäftsführer Marc Tüngler.

Allerdings weist Rocket Internet im Gegensatz zur überwiegenden Mehrzahl der Unternehmen die Vorstandsgehälter nicht einzeln aus. Die DSW kritisiert dies als Geheimniskrämerei. Sie hat das Gehalt aus der Gesamtvergütung des dreiköpfigen Vorstandes errechnet.

Generell hält die DSW den Anstieg der Vorstandsgehälter bei den 30 größten Unternehmen um 4,5 Prozent für angemessen, schließlich sei auch der gesamte Betriebsgewinn 2017 von 119 Mrd. auf 148 Mrd. EUR gestiegen. Im Schnitt erhielten die Vorstände 3,6 Mio. EUR, die Vorstandschefs kamen im Schnitt auf 5,8 Mio. EUR.

Ein Ärgernis sind für die DSW, die üppigen und wenig transparenten Pensionsregelungen für Vorstände. Diese passten nicht mehr in das Repertoire moderner Vergütungssysteme, sagte Tüngler. Im Gegensatz zu „normalen“ Beschäftigten zahlen die Vorstände in der Regel keinen Cent für ihre Altersvorsorge.

Nach Berechnungen der DSW kann sich Daimler-Chef Dieter Zetsche auf eine jährliche Pension von knapp 2,8 Mio. EUR freuen – und das bei einem Ruhestandsalter von 60 Jahren. BASF-Chef Kurt Bock kommt auf 1,2 Mio. EUR. Ähnlich ist es bei Bernd Scheifele von Heidelberg Cement. Er muss aber bis zu seinem 62. Lebensjahr arbeiten. Rolf Obertreis

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.07.2018, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular