Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
"Ironman" Frodeno auf Wolke 35

Triathlon-Triumph vor Raelert, Hawaii-Titelverteidiger Kienle Achter

Jan Frodeno hat Historisches geleistet und als erster Triathlet nach Olympiasieg und WM-Titel über die Halbdistanz auch die Ironman-WM auf Hawaii gewonnen. Titelverteidiger Sebastian Kienle wurde Achter.

12.10.2015
  • SID

Kailua Das Ende seiner "Höllentour" durch das Paradies von Hawaii genoss Jan Frodeno in vollen Zügen. Gemächlich und mit einem breiten Grinsen im Gesicht spazierte der neue König der Triathleten über die Ziellinie - ehe ihn die Tortur der vergangenen Stunden doch übermannte. "Es war so unfassbar hart und unendlich heiß", sagte der 34-Jährige. "Aber jetzt bin ich Weltmeister. Ich fühle mich wie auf Wolke sieben, neun, oder 35."

Gerade hatte Frodeno das historische "Triple" perfekt gemacht und als erster Sportler überhaupt nach dem Olympiasieg 2008 und dem Erfolg bei der WM über die Halbdistanz auch den legendären Ironman auf Hawaii gewonnen. "Wahnsinn, das ist ein surreales Gefühl und momentan sehr, sehr viel auf einmal", sagte der werdende Vater. "Ich glaube, wir haben gerade einen Lauf." Den abschließenden Marathon über 42,195 km nutzte der gebürtige Kölner zur entscheidenden Attacke und siegte vor dem Rostocker Andreas Raelert. Nach den 3,86 km Schwimmen und 180,2 km auf dem Rad distanzierte Frodeno beim Laufen die Konkurrenten, insbesondere den hoch gehandelten Titelverteidiger Sebastian Kienle aus Mühlacker bei Pforzheim.

"Wenn ich irgendwann meine Beine wieder finde, wird es nächstes Jahr die Revanche geben", tönte der 31-Jährige, der sich diesmal mit dem achten Rang begnügen musste - und dennoch irgendwie ein Sieger war. "Ich bin megahappy, dass ich an so einem Tag im Ziel bin. Denn die Verlockung ist groß, wenn das Podium außer Reichweite ist, sich einfach in eine Wiese zu legen." Frodeno (Endzeit: 8:14:40 Stunden) wurde derweil auf dem Podest mit dem zweitplatzierten Raelert (3:03 Minuten zurück) und dem Dritten Timothy O'Donnell (USA/+4:10) gefeiert. "Das war der beste und zugleich schlechteste Schampus meines Lebens", sagte Frodeno augenzwinkernd. Geschmeckt haben dürfte der Sieger-Champagner neben dem härtesten aller "Eisenmänner" insbesondere Raelert. Der 39-Jährige war zwischen 2009 und 2012 Stammgast auf dem Podium gewesen, bei den vergangenen beiden Ausgaben aber erlebte er schwere Enttäuschungen.

Bei den Frauen triumphierte Daniela Ryf. Die Schweizerin, wie Frodeno im Juli bei der EM in Frankfurt erfolgreich, kam nach 8:57:57 Stunden klar vor Rachel Joyce (Großbritannien/+13:02) und der Australierin Liz Blatchford (+16:55) ins Ziel. Beste Deutsche war Mareen Hufe (Wesel) auf dem 21. Platz.

Triathlon-Triumph vor Raelert, Hawaii-Titelverteidiger Kienle Achter
Die drei bekränzten"Eisenmänner" auf dem Podium in Kailua: Jan Frodeno (Mi.) gewann vor Andreas Raelert (li.) und US-Triathlet Timothy O'Donnell. Foto: dpa

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

12.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular