Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Wintersport

Tourengeher dürfen auch die Skipisten nutzen

Nun hat es auch der Bayerische Verfassungsgerichtshof bestätigt: Die Zugspitzbahn darf ihre Skipisten nicht für Tourengeher sperren.

02.02.2016

Von SWP

München. Das höchste Gericht im Freistaat wies eine Verfassungsbeschwerde des Seilbahnbetreibers ab. Zuvor hatten bereits das Verwaltungsgericht und der Verwaltungsgerichtshof in München entschieden, dass die Pistensperrungen unzulässig sind.

Die Zugspitzbahn hatte in der Wintersaison 2011/2012 mehrere Pisten im Skigebiet "Garmisch-Classic" für Tourengeher gesperrt. Die Begegnung von aufsteigenden Tourengehern mit abfahrenden Skifahrern sei zu gefährlich, begründete der Pistenbetreiber die Sperrung.

Ein Skitourengeher wollte sich jedoch nicht damit abfinden und zog vor Gericht. Tatsächlich entschieden die Verwaltungsrichter in zwei Instanzen, dass die Sperrungen unzulässig sind. Einzige Ausnahme: Während der Präparierung dürfen die Abfahrten aus Sicherheitsgründen gesperrt werden.

Die Verfassungsrichter sahen es genauso. Die Grundrechte der Zugspitzbahn werden durch die Aufhebung der Sperrung nicht verletzt. Das Recht auf freies Betreten der Natur wiege schwerer als die Eigentumsrechte der Zugspitzbahn.

Info Aktenzeichen: Vf. 106-VI-14

Zum Artikel

Erstellt:
2. Februar 2016, 08:30 Uhr
Aktualisiert:
2. Februar 2016, 08:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. Februar 2016, 08:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+