Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Strommasten werden erneuert

Toter Mann unter Strom

Die Netze BW investiert rund 1,7 Millionen Euro in die 110-Kilovolt-Leitung zwischen Tübingen und Gültstein. Bis April werden 27 Masten erneuert.

22.02.2018

Von Uschi Hahn

Der Tote Mann ist zwei Meter lang und hat eine schwere Aufgabe. Eingegraben unter der Ackerkrume zwischen dem Schwärzlocher Hof und dem Ammerhof trägt er einen Gittermast von vier Tonnen Gewicht. Toter Mann: so nennen Fachleute die massigen Baumstämme, die das provisorische Fundament für Starkstrommasten bilden, die normalerweise auf einem 1,50 bis 1,80 Meter dicken Betonsockel ruhen.Doch der Mas...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Februar 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
22. Februar 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Februar 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+