Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Wahl in Baden-Württemberg

Tops und Flops

Daten und Fakten im Überblick

15.03.2016
  • DPA

Frauen: 143 Sitze gibt es im neuen Landtag, nur jeder vierte wird von einer Frau besetzt - und meist von einer grünen. 22 Abgeordnete gehören der Grünen-Fraktion an, 7 der CDU-Fraktion. Zu zweit sind die Frauen in der SPD-Fraktion, alleine Gabriele Reich-Gutjahr bei den Liberalen. Die FDP hatte bisher eine reine Männerriege. Drei Frauen hat die 23-köpfige AfD-Fraktion.

CDU: Lange hieß es, die Alb sei so schwarz, dass man auch am Tag das Licht anschalten müsse. Doch selbst dort sind für die CDU Ergebnisse über 50 Prozent weit weg. Manuel Hagel reichten 36,3 Prozent in Ehingen, um Stimmenkönig der CDU zu werden. Den schwersten Stand hatte die CDU in Städten: Für nur 17,2 Prozent reichte es in den Wahlkreisen Mannheim I und Freiburg II, wo es schon 2011 am schlechtesten aussah.

SPD: Der Sinkflug der SPD machte auch vor ihrer Hochburg Mannheim nicht halt: Nur noch 22,2 Prozent gaben den Sozialdemokraten im Wahlkreis Mannheim I ihre Stimme. Wie 2011 ist dies dennoch das Spitzenergebnis. Damals reichte es noch zu 34,2 Prozent und einem Direktmandat. Auf der Alb und Richtung Bodensee ist die SPD oft nur einstellig - im Wahlkreis Sigmaringen liegt sie bei nur noch 6,8 und in Biberach bei 7,3 Prozent.

Linke: Mit 2,9 Prozent blieb den Linken der Einzug in den Landtag verwehrt, in mehreren Wahlkreisen errangen sie aber Anteile von 5 und mehr Prozent: In Mannheim I und Heidelberg etwa. In Freiburg erreichte sie sogar 7,7 Prozent.

Höchste Beteiligung: Der bürgerliche Stuttgarter Süden hat seinen Titel als wahlfreudigste Ecke verteidigt. 77,4 Prozent der Wahlberechtigten gaben ihre Stimme ab. Der Wahlkreis ging klar an die Grünen. Landesweiter Schnitt: 70,4 Prozent.

Niedrigste Beteiligung: Zwar etwas höher als vor fünf Jahren, aber immer noch am schwächsten, war die Wahlbeteiligung im Mannheimer Norden. In dem von einem hohen Arbeiter- und Migrantenanteil geprägten Wahlkreis wählten 58,8 Prozent der Stimmberechtigten.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.03.2016, 08:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular