Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Freiburg

Tötung einer Studentin: Prozessfortführung gegen Flüchtling

Im Mordprozess gegen den Flüchtling Hussein K. will das Landgericht Freiburg heute weitere Sachverständige und Polizisten hören.

08.02.2018

Von dpa/lsw

Der Angeklagte Hussein K. im Landgericht. Foto: Patrick Seeger/Archiv dpa/lsw

Freiburg. Es gehe dabei unter anderem um Untersuchungen am Tatort, sagte ein Gerichtssprecher. Hierzu sollen Experten des Landeskriminalamtes (LKA) Baden-Württemberg befragt werden. Es ist der 19. Verhandlungstag in dem Prozess, der Anfang September vergangenen Jahres begonnen hat.

Hussein K. werden Mord und besonders schwere Vergewaltigung vorgeworfen. Er hat zugegeben, im Oktober 2016 nachts in Freiburg eine 19 Jahre alte Studentin vergewaltigt und bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt zu haben. Die Frau ertrank im Wasser des Flusses Dreisam. Ein Urteil wird es Gerichtsangaben zufolge frühestens Mitte März geben.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Februar 2018, 07:06 Uhr
Aktualisiert:
8. Februar 2018, 02:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. Februar 2018, 02:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+