Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
GEISLINGEN/ZAK

Tödlicher Unfall bei der Fasnet

(tol). Am Samstagnachmittag kam es nach dem traditionellen Geislinger Fasnetsumzug zu einem tragischen Verkehrsunfall. Dabei zog sich eine 32-jährige Frau tödliche Verletzungen zu.

19.02.2007

Nachdem die Umzugsstrecke, die Ortsdurchfahrtsstraße L 415, für den Fahrzeugverkehr wieder freigegeben war, fuhr ein 49-Jähriger kurz vor 17 Uhr mit einem roten, auffälligen Ferrari F 430 durch Geislingen in Richtung Rosenfeld. Nach dem derzeitigen Stand der polizeilichen Ermittlungen musste er bei der Gaststätte Brücke verkehrsbedingt anhalten.

In diesem Moment kam eine mehrköpfige Gruppe von ausgelassenen, kostümierten Fasnetsbesuchern auf den außergewöhnlichen Sportwagen zu. Die Gruppe umlagerte den Ferrari, setzte sich zum Teil auf die Karosserie und sprach auch den Fahrer an. Zwei jüngere Frauen setzten sich in den teuren Schlitten und baten darum, ein Stück bis zu einer Gaststätte in etwa 300 Metern Entfernung mitgenommen zu werden.

Eine weitere Person dürfte zur gleichen Zeit unbemerkt auf das Heck des Sportwagens gestiegen sein. Der Ferrarifahrer fuhr dann in Richtung Gaststätte "Kelle" los. Nach etwa 200 Metern wurde die auf dem Fahrzeugheck sitzende Frau in einer Linkskurve vom Pkw heruntergeschleudert. Sie rutschte etwa 50 Meter über die Straße, stieß gegen die Bordsteinkante und prallte im Einmündungsbereich Brücken-/Weiherstraße gegen ein Haus. Dabei zog sie sich tödliche Verletzungen zu.

Etwa 100 Meter weiter ließ der 49-Jährige seine beiden Mitfahrerinnen aussteigen und fuhr weiter. Bis dahin hatte weder der Sportwagenfahrer noch seine Insassen von dem Unglück etwas mitbekommen. Recht schnell konnte die Polizei den Ferrarifahrer ermitteln. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hechingen wurde ein Verkehrsunfallsachverständiger mit einem Gutachten zum Unfallhergang beauftragt. Er kam noch am selben Abend an die Unfallstelle. Nach ersten Feststellungen dürfte der Ferrari zur Unfallzeit mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. Das DRK richtete in der Nähe der Unfallörtlichkeit eine Betreuungsstelle mit Notfallnachsorgedienst und einem Seelsorger für Angehörige und weitere Betroffene des tragischen Ereignisses ein. Die Polizei bittet Personen, die den Unfallhergang beobachtet haben, sich mit dem Polizeirevier Balingen (07433/264-0) in Verbindung zu setzen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

19.02.2007, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Neueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular