Pforzheim

Tod in Pforzheimer Gefangenenzelle bleibt rätselhaft

Nach dem Tod eines Mannes in der Zelle eines Pforzheimer Polizeireviers bleibt die Ursache unklar.

16.05.2019

Von dpa/lsw

Pforzheim. Bei der Obduktion konnte der Grund für den Tod des 44-Jährigen nicht festgestellt werden, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Donnerstag mitteilten. Eine chemisch-toxikologische Untersuchung soll nun zur Aufklärung beitragen. Der betrunkene Mann hatte am Samstagabend eine Flasche hochprozentigen Alkohols in einer Tankstelle gestohlen.

Als er anschließend erneut in die Filiale zurückkehrte, rief eine Angestellte die Polizei. Beamte brachten den Mann in die Ausnüchterungszelle. Zuvor habe ein Arzt seine Haftfähigkeit bescheinigt, hieß es. Auch bei Kontrollen habe es keine Auffälligkeiten gegeben. Am Sonntagmorgen fanden Polizisten Mann leblos auf. Schon im Januar starben unabhängig voneinander zwei Betrunkene in Ausnüchterungszellen der Stuttgarter Polizei.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Mai 2019, 15:56 Uhr
Aktualisiert:
16. Mai 2019, 15:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. Mai 2019, 15:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+