Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Freiburg

Tod eines Marathonläufers: Leiche wird obduziert

Nach dem Tod eines 23 Jahre alten Mannes beim diesjährigen Freiburg-Marathon ermitteln Rechtsmediziner die Todesursache.

11.04.2018

Von dpa/lsw

Teilnehmer des Freiburg Marathons. Foto: Rolf Haid/ Archiv dpa/lsw

Freiburg. Die Leiche werde obduziert, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch in Freiburg. Der Läufer, der bei dem Marathon gestartet war, starb den Angaben zufolge eines natürlichen Todes. Die genaue Ursache sei aber noch unklar. Ein Verbrechen könne ausgeschlossen werden. Der Mann war am Sonntag nach Angaben des Veranstalters rund 300 Meter vor dem Ziel zusammengebrochen und am Dienstag im Krankenhaus gestorben. Bei dem Marathon waren laut Veranstalter insgesamt 9325 Läufer am Start.

Zum Artikel

Erstellt:
11. April 2018, 14:37 Uhr
Aktualisiert:
11. April 2018, 12:10 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. April 2018, 12:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+