Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübingen 2. Basketball-Bundesliga Pro A

Tigers schaffen Einweg-Plastikbecher wieder ab

Beim ersten Heimspiel der Tigers Tübingen vor eineinhalb Wochen gegen den FC Schalke 04 gab es in der Tübinger Paul-Horn-Arena die Getränke aus Einmal-Plastikbechern. Das führte in den Sozialen Medien zu einem Aufschrei. Nun geloben die Tigers in einer ausführlichen Pressemitteilung Besserung – und erklären auch die erhöhten Bierpreise.

08.10.2019

Von ST

Die Zuschauer bei den Tigers Tübingen – hier bei der Heimpremiere gegen Schalke – bekommen ihre Getränke am Samstag gegen Rostock nicht mehr aus Einwegbechern. Bild: Ulmer

In der Pressemitteilung heißt es: „Nach dem ersten Heimsieg gegen den FC Schalke 04 Basketball am 28. September 2019 erhielten wir bereits im Laufe des Abends und in den folgenden Tagen darauf über die Sozialen Medien sehr deutliche Zuschriften zu diesem Sachverhalt ,Einwegbecher‘. So ungewöhnlich es sich vielleicht im ersten Moment anhören mag, haben wir diese mit viel Verständnis gelesen und auch aufgegriffen. Denn auch in unserem Empfinden ist es eigentlich ein absolutes Tabu, Einwegbecher zu verwenden. Und zwar unabhängig davon, ob es sich um eine große Veranstaltung oder nur einen kleinen Personenkreis handelt“, heißt es da.

Weiter erklärt der Klub, warum es diese Becher überhaupt gab: „Seit Beginn der neuen Saison gibt es einen neuen Caterer bei unseren Heimspielen in der Paul Horn-Arena. Dass ein solcher Schritt Veränderungen mit sich bringt, ist unumgänglich. Diese Veränderungen sollten aber nie zum Nachteil der Kundschaft sein. Vor allem nicht für unsere Fans und gleichermaßen für unsere Umwelt. Dass an jenem Samstagabend das Bier in Einwegbechern aus Plastik ausgeschenkt wurde, ist deshalb sehr bedauerlich. Um jedoch überhaupt den Getränkeausschank zu organisieren, war dies zu diesem Zeitpunkt die einzige Lösung – Gläser sind in den Sicherheitsbestimmungen und Statuten der Liga ausdrücklich verboten. Uns ist es dennoch wichtig, dass die Situation am ersten Spieltag eine einmalige Ausnahme gewesen sein soll.“

Die Causa Einmal-Plastikbecher wurde zur Chefsache erklärt: „Deshalb traf sich Pro-Basket-Geschäftsführer Robert Wintermantel bereits am vergangenen Dienstag mit unserem neuen Caterer. Dort wurde Wintermantel versichert, dass bereits zum kommenden Heimspiel gegen die Rostock Seawolves keine Einwegbecher mehr ausgegeben werden. Dies gilt sowohl für den Ausschank von Bier, als auch Wasser und alle anderen Softdrinks. Auch werden weitere Maßnahmen zur Reduzierung von Abfällen geprüft und auf ihre Umsetzbarkeit analysiert.“

Dann unterstreichen die Tigers noch mal ihr Umwelt-Bewusstsein: „Jeder Fan kann sich leicht davon überzeugen, dass dies nicht in unserem Interesse war und nicht zu den Tigers Tübingen passt. Denn die Themen Umwelt- und Klimaschutz, Nachhaltigkeit und zukunftsorientiertes Handeln sind für uns zentrale Themen. Die versuchen wir im für uns möglichen Rahmen, aber auch darüber hinaus, bestmöglich umzusetzen. Wir tragen in unserer Vorbildfunktion eine wichtige Verantwortung für die Menschen in Tübingen, der Region und ganz Basketball-Deutschland. Dieser werden wir auch in Zukunft mit großer Leidenschaft und gutem Gewissen nachgehen.“

Auch zu den Preisen äußert sich der Verein: „Auch über die Gestaltung der Bierpreise wurde Kritik vorgebracht. Wichtig bei der Gestaltung der Bierpreise ist jedoch, dass seit dieser Saison 0,5-Liter-Bier ausgeschenkt werden und nicht wie in den vergangenen Jahren 0,4 Liter. Dies bedeutet, dass zwar eine kleine Preiserhöhung stattgefunden hat, diese mit umgerechnet 12 Cent jedoch sehr überschaubar und nach unserem Empfinden hinnehmbar ist. Alle Softgetränke werden zukünftig in PET-Flaschen mit Pfand verkauft. Das Bier wie erwähnt in Mehrwegbechern.“

Zum Artikel

Erstellt:
8. Oktober 2019, 13:14 Uhr
Aktualisiert:
8. Oktober 2019, 13:14 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. Oktober 2019, 13:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+