Das Wunder von Den Haag

"The Court": Am Mittwoch hatte der erste Tübinger Film mit Angelina Jolie Premiere

Von Klaus-Peter Eichele

Seit elf Jahren haben rabiate Diktatoren und blutrünstige Warlords ein Problem. Am 1. Juli 2002 formierte sich in Den Haag der Internationale Strafgerichtshof (ICC), der Völkermord und Kriegsverbrechen über Staatsgrenzen hinweg verfolgt. Die Tübinger Marcus Vetter und Michele Gentile haben ihm einen Dokumentarfilm gewidmet.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.