Stocherkahnrennen 2010

Team Oktopus holt den Pokal

Um 14.31 Uhr stand der Sieger fest: Das Team Oktopus mit der Startnummer 19 hatte sich ganz knapp an der Startnummer 15 in rosa Ballettröckchen vorbeigeschoben, dem Jugendhaus Lustnau. Abgeschlagen auf Platz 53 landete die Alte Straßburger Burschenschaft Germania.

03.06.2010

Tübingen. Vom Start an lagen die Lustnauer an der Spitze. „Das war das geilste Stocherkahnrennen“, war ihre einhellige Meinung. „Lieber Zweiter sein, als ein rotes T-Shirt tragen“, verspotteten sie im Sprechgesang die Sieger vom Team Oktopus.

Die nahmen Bier und Pokal entgegen und luden zur Feier „mit Bier und Band“ für 17 Uhr ins Casino. Die Germanen tranken ihren halben Liter Lebertran pro Mann, ohne mit der Wimper zu zucken: „Ausgetrunken und nicht ausgespuckt.“

Drei Kähne gab?s, die die Regeln locker auslegten. Die Geowissenschaften 1 verwechselten am Nadelöhr an der Eberhardsbrücke links und rechts, die AV Virtembergia fuhr nur einmal durch, und die Alten Luginsländer hatten wohl Angst auf dem Wasser zu verdursten und hatten einen Kasten Bier im Kahn. 0,2 Liter Lebertran für jeden war die Strafe, das meiste ausgespuckt. Schadenfroh sangen die Zuschauer: „Wir trinken Bier, was trinkt ihr.“

Den Preis fürs beste Kostüm erhielt das Team Geowissenschaften 2: Sie hatten das Luftschiff „Hindenburg“ auf ihren Kahn montiert und fuhren knallend und qualmend zum Start damit. Ihr Gewinn: ein Spanferkel (einen ausführlichen Bericht und eine Bilderseite gibt es in der Freitagausgabe des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTs).

Kahn und Tran: Tübingen stocherte wieder um die Wette
Videoplayer konnte nicht geladen werden.

Kahn und Tran: Tübingen stocherte wieder um die Wette --

02:54 min

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juni 2010, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
3. Juni 2010, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 3. Juni 2010, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+