Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart/Tübingen

Tausende Menschen waren an Karsamstag bei Ostermärschen im Südwesten unterwegs

Das Friedensnetz Baden-Württemberg hat am Karsamstag zu zahlreichen Ostermärschen im Südwesten aufgerufen.

31.03.2018

Von dpa/lsw

Stuttgarter Ostermarsch 2018 mit starker Tübinger Beteiligung. Bild: Eisele

Stuttgart/Tübingen. Die diesjährigen Märsche stehen unter dem Motto «Friede braucht Bewegung. Gegen Aufrüstung, Krieg und atomares Wettrüsten». Thema sollen die Kriege in Syrien, der Ukraine und Mali sein, wie der Koordinator Dieter Lachenmayer im Vorfeld mitteilte.

Zum größten Ostermarsch in Stuttgart versammelten sich laut Polizei rund 2000 Menschen. Auch eine große Delegation aus Tübingen war dabei. In Heidelberg versammelten sich nach Angaben der Polizei 500 Menschen, in Ellwangen kamen demnach etwa 250 Menschen zusammen.

Ein weiterer großer Ostermarsch ist für Montag am Bodensee geplant. Der Internationale Bodensee-Friedensweg startet laut dem gleichnamigen Förderverein um 11 Uhr in Bregenz in Österreich.

Auf dem Hans-und-Sophie-Scholl-Platz in Ulm findet am Ostermontag (10.30 Uhr) laut dem Netzwerk Friedenskooperative eine Ostermarschkundgebung statt. Die Märsche gehen auf die Gegner der atomaren Aufrüstung in den 1950er Jahren zurück. In Deutschland hatten sie besonders während des Kalten Krieges Zulauf.

Zum Artikel

Erstellt:
31. März 2018, 09:14 Uhr
Aktualisiert:
1. April 2018, 11:14 Uhr
zuletzt aktualisiert: 1. April 2018, 11:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+