Stubersheimer Alb: Tälchen wie im Bilderbuch

Die Stubersheimer Alb vor den Toren Geislingens lockt mit einer faszinierenden Wanderung: am Anfang und Ende mit zwei eindrucksvollen Tälern – das eine mit zwei Leitern, das andere noch wilder und ursprünglicher.

31.12.2021

Von Klaus Vestewig

Der 24. Mai 1934 war für Eybach ein hochspannender Tag. Er brachte die Einwohner und auch viele Ausflügler hinaus auf die Straßen, den Blick stets nach oben gerichtet. Am Ende brandete Jubel auf. Weil zwei kühne Stuttgarter Kletterer dort anlangten, wo im 13. Jahrhundert die Burg Hoheneybach gethront hatte: auf dem Gipfel des über dem Dorf aufragenden Himmelsfelsen (602 m). Der 28-jährige Flasch...

95% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
31.12.2021, 06:00 Uhr
Lesedauer: ca. 4min 20sec
zuletzt aktualisiert: 31.12.2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App