Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kandidaten auf dem Podium

TAGBLATT-Diskussion zur Hirrlinger Bürgermeisterwahl

Kurz vor der Bürgermeisterwahl können sich die Hirrlinger am Montag, 15. Februar, bei einer Podiumsdiskussion des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTs in der Eichenberghalle ein Bild der Kandidaten machen, die den Chefsessel im Hirrlinger Rathaus übernehmen möchten. Nicht dabei sein wird Stefan Rieble. Er hat seine Kandidatur überraschend zurückgezogen.

10.02.2016

Von Hete Henning

Heiko Kübler

Rottenburg. Da waren‘s nur noch drei: Er habe seine Kandidatur „aus familiären Gründen“ zurückgezogen, sagte Stefan Rieble aus Rottweil am Mittwoch gegenüber dem TAGBLATT. An der offiziellen Kandidatenvorstellung der Gemeinde am Freitag, 12. Februar, um 19 Uhr in der Eichenberghalle wird Rieble deshalb ebenso wenig teilnehmen, wie an der Podiumsdiskussion des TAGBLATTs am Montag, 15. Februar, um 19 Uhr ebenfalls in der Eichenberghalle.

Ihr Kommen am Montag sicher zugesagt haben der 38-jährige Jurist Christoph Wild (CDU) aus Hechingen, der momentane Leiter des Ordnungs- und des Sozialamtes in Trossingen, sowie der 42 Jahre alte Heiko Kübler aus Steinenbronn. Kübler ist ebenfalls Jurist, bezeichnet sich als CDU-nah und ist Hauptgeschäftsführer des Wirtschaftsverbandes für Handelsvermittlung und Vertrieb Baden-Württemberg.

Aus der brasilianischen Karnevalshochburg Rio de Janeiro erreichte uns dagegen gestern Abend die Absage des Bürgermeisterkandidaten Markus Rölle aus Hirrlingen. Er sei am Montagabend durch einen anderen Termin verhindert, ließ Rölle aus seinem Urlaubsort wissen. Der 43-Jährige kandidiert zugleich bei der Landtagswahl für die AfD. In Hirrlingen habe er sich nur „aus Prinzip“ beworben, die Landtagswahl habe für ihn Vorrang. Auch bei der offiziellen Kandidatenvorstellung der Gemeinde am Freitagabend dieser Woche wird Markus Rölle nicht antreten.

Die Podiumsdiskussion des TAGBLATTs am kommenden Montag beginnt um 19 Uhr, die Eichenberghalle wird um 18.30 Uhr geöffnet. Während bei der offiziellen Vorstellung der Gemeinde die Kandidaten sich in maximal 20-minütigen Reden nur einzeln vorstellen und keinerlei Fragen aus dem Publikum vorgesehen sind, sind bei der TAGBLATT-Veranstaltung Publikumsfragen und die Diskussion der Kandidaten auf dem Podium sehr erwünscht. Zuerst werden die TAGBLATT-Redakteure Hete Henning und Ulrich Eisele die Bewerber Heiko Kübler und Christoph Wild befragen. Danach ist das Publikum an der Reihe, den Bürgermeister-Aspiranten auf den Zahn zu fühlen.

Um Publikumsfragen an die Kandidaten zu stellen, gibt es zwei Möglichkeiten. Die erste sieht so aus: In der Samstags- und in der Montagsausgabe des TAGBLATTs wird auf den Seiten der „Rottenburger Post“ ein Fragen-Coupon erscheinen. Auf diesem Coupon ist Platz für die Frage, außerdem kann angekreuzt werden, an welchen der Kandidaten sich die Frage richtet. Wer mag, schreibt noch ihren oder seinen Namen und das Alter dazu.

Die ausgefüllten Coupons aber bitte nicht ans TAGBLATT schicken, sondern am Montagabend mit in die Eichenberghalle bringen. Die Coupons werden dort eingesammelt. Da vermutlich mehr Fragen eingehen, als die Kandidaten an dem Abend beantworten können, werden die Moderatoren einzelne Coupons nach dem Zufallsprinzip wie aus einer Lostrommel ziehen.

Für spontane Fragen aus dem Publikum werden in der Eichenberghalle außerdem Saalmikrofone zur Verfügung stehen.

Christoph Wild

Markus Rölle

Zum Artikel

Erstellt:
10. Februar 2016, 21:51 Uhr
Aktualisiert:
10. Februar 2016, 21:51 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. Februar 2016, 21:51 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+