Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden

Südwestbank liegt voll auf Wachstumskurs

Stuttgart

01.03.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Das Betriebsergebnis vor Steuern stieg von 25,2 Millionen Euro auf 63,9 Millionen Euro, wie die Privatbank am Dienstag in Stuttgart mitteilte. Bei der Bilanzsumme gab es den Angaben zufolge ein Plus von 18,3 Prozent auf 7,1 Milliarden Euro. Damit lag der Wert so hoch wie noch nie in der Geschichte des Instituts, das 1922 als Württembergische Landwirtschaftsbank gegründet wurde, längst aber sein Portfolio auf andere Bereiche erweitert hat. Darlehen für Bauern machen nur noch etwa ein Fünftel des Firmen-Kreditvolumens aus.

Die Eigenkapitalrendite war mit 10,2 Prozent durchaus ansehnlich, das Kreditgeschäft stieg um 13,5 Prozent auf gut 4 Milliarden Euro. Ein Grund für die positiven Zahlen ist die brummende Wirtschaft. «In dem guten konjunkturellen Umfeld haben wir uns sehr gut geschlagen», sagte Südwestbank-Chef Wolfgang Kuhn.

Die Niedrigzinsen am Kapitalmarkt haben sich auch auf das Stuttgarter Institut mit seinen 28 Standorten in Baden-Württemberg ausgewirkt. Auch weil die Guthabenzinsen von der Bank langsamer abgesenkt wurden als bei der Konkurrenz, schnellte das Einlagenvolumen um fast 30 Prozent auf 5,4 Milliarden Euro nach oben.

Diese für Kunden attraktive, für die Bank hingegen eher belastenden Anlagen sind nun aber Schnee von gestern: Hatte die Südwestbank Anfang 2015 Privatkunden noch 0,6 Prozent pro Jahr auf bestimmte Tagesgelder gezahlt, so liegt der Zinssatz jetzt nur noch bei 0,15 Prozent. Bei konkurrierenden Banken werde aber noch weniger bezahlt, sagte Institutschef Kuhn. Man komme wegen des Niedrigzinsniveaus nicht umhin, im Laufe des Jahres «in Richtung null Prozent» zu gehen. Minuszinsen auf Guthaben von Privatanlegern werde es aber nicht geben.

Während manch andere Bank beim Personal derzeit den Rotstift zückt, baut die Südwestbank aus: Die Mitarbeiterzahl stieg 2015 um 20 auf 647, knapp 30 weitere Beschäftigte sollen dieses Jahr hinzukommen. Für 2016 übt sich Bankenchef Kuhn in vorsichtigem Optimismus. Das Betriebsergebnis vor Steuern werde wohl «moderat» steigen, so Kuhn.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.03.2016, 14:58 Uhr | geändert: 01.03.2016, 14:15 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Sozialwohnungen Offensive mit einem Haken
Angelika Bachmann über eine Erkenntnis 30 Jahre nach dem Abitur Sechs Algorithmen in einem karierten Schulheft
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular