Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Südwestbank: Verkauf an österreichisches Geldhaus vollendet
Die Südwestbank in Stuttgart. Foto: Bernd Weißbrod/Archiv dpa/lsw
Stuttgart/Wien

Südwestbank: Verkauf an österreichisches Geldhaus vollendet

Der Eigentümerwechsel bei der Stuttgarter Südwestbank ist unter Dach und Fach.

07.12.2017
  • dpa/lsw

Stuttgart/Wien. Nachdem die Übernahme durch das österreichische Finanzinstitut Bawag im Frühjahr verkündet worden war, meldeten beide Seiten am Donnerstag Vollzug. Man habe nun Zugang auf einen «äußerst attraktiven Markt», erklärte Bawag-Chef Anas Abuzaakouk. Die Südwestbank gehörte zuvor den Hexal-Gründern Andreas und Thomas Strüngmann. Der Kaufpreis wurde nicht mitgeteilt.

Die Südwestbank mit etwa 650 Mitarbeitern ist auf den Mittelstand und vermögende Privatkunden spezialisiert, sie betreut nach eigenen Angaben rund 100 000 Kunden. Ihr Neu-Eigentümer, dessen Kürzel für Bank für Arbeit und Wirtschaft steht, hat nach eigenen Angaben mehr als 2,2 Millionen Privat- und Firmenkunden. Das österreichische Institut ist aus der Fusion der einstigen Gewerkschaftsbank und der Postsparkasse hervorgegangen.

Das Geldhaus ist auf Expansionskurs, so wurde unlängst auch der österreichische Kreditkartenanbieter Paylife gekauft. Vor zwei Jahren hatte Bawag Interesse an der Postbank angedeutet, nachdem die Deutsche Bank ihre Tochter zum Verkauf gestellt hatte. Doch die Deutsche Bank entschied sich, die Postbank zu behalten.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.12.2017, 14:48 Uhr | geändert: 07.12.2017, 14:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
 
Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular