Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Südafrikanische Pflanze wächst seit 125 Jahren in Stuttgart

Seit mindestens 125 Jahren wächst in der Stuttgarter Wilhelma der feingliedrige Moosfarn.

09.02.2018

Von dpa/lsw

Stuttgart. Das fanden Botaniker anhand von Archivfotos aus dem Jahr 1893 heraus. «Das zeigt, wie sehr das Erbe der ursprünglichen Wilhelma auch in ihren Pflanzen fortlebt», sagt Björn Schäfer, Leiter des Botanik-Bereichs. Der Moosfarn stammt ursprünglich aus Südafrika und wächst im Wintergarten der Wilhelma.

Nach Stuttgart geholt wurde das grüne Gewächs vom ehemaligen Leiter des Königlichen Naturalienkabinetts, Christian Ferdinand Friedrich von Krauss, der das Bärlappgewächs 1839 an den Südhängen des Outeniqua-Gebirges entdeckte.

Der Bau des heutigen Zoos begann 1829, allerdings als Gewächs- und Badehaus. Lange Zeit war die Wilhelma ausschließlich Pflanzen vorbehalten. Erst Mitte des 20. Jahrhunderts kamen die ersten Tiere nach Stuttgart.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Februar 2018, 11:09 Uhr
Aktualisiert:
9. Februar 2018, 10:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 9. Februar 2018, 10:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+