Verkehr

Stuttgarter S-Bahn 2023 unpünktlicher als in Vorjahren

Signalstörungen, Probleme mit Stellwerken und Zügen: Ausfälle und Verspätungen gehören im öffentlichen Personennahverkehr in Stuttgart zum Alltag. Das zeigt sich auch in der Pünktlichkeitsquote.

12.02.2024

Von dpa

Eine S-Bahn steht im Stuttgarter Hauptbahnhof. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild

Eine S-Bahn steht im Stuttgarter Hauptbahnhof. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild

Die Stuttgarter S-Bahn hat in den vergangenen Jahren an Pünktlichkeit eingebüßt. 2023 wurden 89,1 Prozent der Halte rechtzeitig erreicht, wie eine Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage des Grünen-Abgeordneten Matthias Gastel zeigt. Das ist der schlechteste Wert seit 2019. Die besten Pünktlichkeitswerte erreichte die S-Bahn der Landeshauptstadt in dem Zeitraum im ersten Corona-Jahr 2020 (97,3 Prozent). 2022 lag die Pünktlichkeit bei 93,1 Prozent.

Ebenfalls eingebüßt hat die S-Bahn Rhein-Neckar. 2023 erreichten 86,3 Prozent ihrer Züge die Halte pünktlich. Am niedrigsten war die Pünktlichkeit in den Fünf-Jahres-Zeitraum 2022 (84,8 Prozent), am nächsten 2020 (93,7 Prozent). Die Antwort des Ministeriums lag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin am Montag vor.

Als pünktlich geht ein Zug in die Statistik der Deutschen Bahn ein, wenn er mit maximal 5:59 Minuten Verspätung einen Halt erreicht hat.

Bundesweit waren vergangenes Jahr 92,5 Prozent der von der Deutschen Bahn betriebenen S-Bahnen pünktlich - das sind vier Prozentpunkte weniger als 2020. Gastel teilte mit: „Die S-Bahnen fahren zunehmend hinter ihren eigenen Fahrplänen her. Die Ursachen haben vielfach mit Störungen an der Infrastruktur und zu knapp bemessenen Kapazitäten in überlasteten Bahnknoten zu tun.“

„Was es braucht, sind auf lange Zeit höhere Investitionen in eine leistungsfähigere und weniger störanfällige Infrastruktur“, so der Grünen-Politiker. Weil die Bahn nach dem Haushaltschaos beim Bund aber in den kommenden Jahren absehbar weniger Geld zur Verfügung hat, dürften einige geplante Infrastrukturprojekte vorerst nicht kommen.

Zum Artikel

Erstellt:
12.02.2024, 05:50 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 44sec
zuletzt aktualisiert: 12.02.2024, 05:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
    
Faceboook      Instagram      Twitter      Facebook Sport
Newsletter los geht's
Nachtleben, Studium und Ausbildung, Mental Health: Was für dich dabei? Willst du über News und Interessantes für junge Menschen aus der Region auf dem Laufenden bleiben? Dann bestelle unseren Newsletter los geht's!