Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Stuttgarter Ballett verabschiedet Anderson mit Gala
Reid Anderson, der scheidende Intendant des Stuttgarter Balletts. Foto: Bernd Weissbrod/Archiv dpa
Stuttgart

Stuttgarter Ballett verabschiedet Anderson mit Gala

Das Stuttgarter Ballett hat sich mit einer großen Gala von Reid Anderson nach dessen 22-jähriger Intendanz verabschiedet.

22.07.2018
  • dpa

Stuttgart. Die Gala im Opernhaus Stuttgart am Sonntag ließ noch einmal das bewegte Leben des 69-Jährigen Revue passieren. Anderson hatte vor fast 50 Jahren seine Karriere am Stuttgarter Ballett unter dem Briten John Cranko (1927-1973) als Tänzer begonnen. Nach einer längeren Station als Ballettdirektor in seiner kanadischen Heimat kehrte er 1996 als Chef der international gefeierten Stuttgarter Compagnie zurück. Er führte das Ballett 22 Jahre als Intendant und hat sich inzwischen auch in Stuttgart einbürgern lassen.

Zum Abschied verlieh Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) Anderson die höchste Auszeichnung des Landes Baden-Württemberg: die Große Staufermedaille in Gold. Unter dem Intendanten habe sich die Compagnie zur Weltspitze entwickelt, meinte der Regierungschef. Besonders freue sich das Land, dass die Ballettsparte der Staatstheater unter Anderson eine Auslastung von 94 Prozent ausgewiesen habe. Auch Opernintendant Jossi Wieler und Schauspielintendant Armin Petras verlassen das Theater.

Das Ballett mit den mehr als 60 Tänzern übernimmt nun Andersons bisheriger Stellvertreter Tamas Detrich. Der 58-jährige US-Amerikaner ungarischer Abstammung widmete den Gala-Abend Anderson als Abschiedsgeschenk. Er brachte Auszüge aus berühmten Balletten wie «Giselle», «Romeo und Julia» und «Die Kamiliendame» auf die Bühne. Die Gala wurde - trotz Regenwetters - bei der Veranstaltung «Ballett im Park» live und gratis im Oberen Schlossgarten am Opernhaus übertragen. Anderson will künftig an anderen Häusern helfen, Crankos Choreographien einzustudieren und die passenden Besetzungen zu finden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

22.07.2018, 19:43 Uhr | geändert: 22.07.2018, 18:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Neueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular