Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Stuttgart will Klassenverbleib gegen Hannover perfekt machen

Der VfB Stuttgart will den Klassenverbleib in der Fußball-Bundesliga mit einem Sieg gegen Hannover 96 heute auch rechnerisch perfekt machen.

14.04.2018

Von dpa/lsw

Stuttgarts Trainer Tayfun Korkut gestikuliert nach dem Spiel. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Gewinnt der VfB das Duell der Aufsteiger und holt der Tabellen-16. Mainz 05 am Montag im Spiel gegen den SC Freiburg nicht mehr als einen Punkt, dann wäre der VfB definitiv gerettet.

Gegen Hannover holte Stuttgart in den sechs zurückliegenden Spielen in der 1. und 2. Bundesliga allerdings nur einen Punkt. Zuletzt endete mit dem 0:3 in Dortmund auch die Erfolgsserie unter Trainer Tayfun Korkut mit acht Spielen ohne Niederlage.

Fehlen wird Korkut der gelbgesperrte Mittelfeldspieler Santiago Ascacibar. Dafür steht Innenverteidiger Timo Baumgartl nach einer Gehirnerschütterung vor der Rückkehr in die Startelf.

Zum Artikel

Erstellt:
14. April 2018, 08:34 Uhr
Aktualisiert:
14. April 2018, 01:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. April 2018, 01:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+