Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Hitzlsperger will für Weinzierl «da sein»

Der neue Sportvorstand des VfB Stuttgart Thomas Hitzlsperger hat Trainer Markus Weinzierl im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga seine Unterstützung zugesagt.

12.02.2019

Von dpa

Wolfgang Dietrich (l), Präsident des VfB Stuttgarts, und Thomas Hitzlsperger, neuer Sportvorstand des VfB. Foto: Sebastian Gollnow dpa

Stuttgart. «Das Wichtigste sei, für den Trainer da zu sein», sagte der 36-Jährige bei seiner offiziellen Vorstellung am Dienstag. «Mein Draht zu Markus ist wirklich sehr, sehr gut», betonte der frühere Nationalspieler, der bei den Schwaben einen Vertrag für dreineinhalb Jahre erhält. Hitzlsperger löst den umstrittenen Michael Reschke als Sportvorstand ab.

Eine Jobgarantie - etwa bis zum Saisonende - wollte Hitzlsperger Coach Weinzierl allerdings nicht aussprechen. «Ich kann gar keinen Zeitpunkt nennen», sagte er auf eine entsprechende Frage. «Ich werde alles tun, solange, wie ich spüre, dass es sinnvoll ist und das geht hoffentlich eine lange Zeit.» Wichtig sei nun, Weinzierl «im täglichen Leben arbeiten zu sehen», um seine Arbeit beurteilen zu können. Hitzlsperger betonte: «Wir sprechen im wahrsten Sinne des Wortes die gleiche Sprache.»

Der VfB liegt derzeit mit nur 15 Punkten nach 21 Spielen auf dem Abstiegs-Relegationsrang. Der Vorsprung auf den Vorletzten, Hannover 96, beträgt einen Punkt. Der FC Augsburg als 15. liegt drei Zähler vor den Schwaben.

VfB-Präsident Wolfgang Dietrich sagte: «Es geht darum jetzt in der Phase, dem Trainer die meistmögliche Unterstützung zu geben.» Das sei «Priorität Nummer 1».

Zum Artikel

Erstellt:
12. Februar 2019, 14:14 Uhr
Aktualisiert:
12. Februar 2019, 16:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. Februar 2019, 16:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+