Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentar zur Arbeitsmarktreform in Frankreich

Stunde der Wahrheit

Darüber, ob die Arbeitsrechtsreform des französischen Präsidenten Emmanuel Macron die Weisheit aller Dinge ist, kann man streiten. Aber eines ist gewiss: Es handelt sich um eine echte Strukturreform von einem Kaliber, wie sie in Frankreich seit Ewigkeiten niemand mehr auf den Tisch zu legen wagte.

01.09.2017
  • Peter Heusch

Paris. Schon allein aus diesem Grunde darf diese Reform auf keinen Fall scheitern. Denn sollte Macron gleich über die erste Hürde bei der von ihm versprochenen Runderneuerung des Landes stolpern, würden sich alle Hoffnungen in Luft auflösen, die seine Wahl geweckt hat.

Noch bleibt abzuwarten, ob die angestrebte Flexibilisierung des Arbeitsmarkts zu einem großen Proteststurm führt. Das Zeug hierfür hat der Versuch, den Kündigungsschutz zu lockern und die Macht der Gewerkschaften einzuschränken, allemal. Aber ganz egal, wie heiß der Herbst wird, auf keinen Fall kann sich Macron ein Einknicken leisten.

Steckt er zurück, käme das der endgültigen Entzauberung des jungen Präsidenten gleich, dessen Beliebtheit bereits in den letzten Wochen stark eingebrochen ist. Vor allem aber wäre es ein erneuter Beweis für die entmutigende These, dass Frankreich nicht zu reformieren ist.

Angst vor der eigenen Courage hat Macron nicht, so viel steht fest. Doch nun gilt es, Entschlossenheit wie Stehvermögen zu beweisen. Anderenfalls droht sich der Unbeliebtheit postwendend der Vorwurf der Unfähigkeit hinzuzugesellen, und Frankreich könnte definitiv in seiner Dauerkrise versinken. Höchst unwahrscheinlich, dass der Präsident eine zweite Chance bekommt. Die Stunde der Wahrheit schlägt jetzt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.09.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular