Neustetten

Strommast abgeknickt

Zu einem kurzfristigen Stromausfall ist es am Montagnachmittag nach einem Verkehrsunfall in Neustetten gekommen.

06.10.2020

Von rum

Wie die Polizei berichtet, blieb ein 30-Jähriger kurz nach 16 Uhr beim Rangieren mit seinem Traktor samt Anhänger an einem Strommast neben der L361 hängen. Der Mast kippte um, die Stromleitungen hingen knapp über der Landesstraße. Um die Gefahrenstelle abzusichern, rückte die Feuerwehr mit zwölf Einsatzkräften und drei Fahrzeugen aus. Sie sperrte die Straße zwischen Bondorf und Seebronn. Mitarbeiter des Stromversorgers kümmerten sich um den umgestürzten Mast und behoben den Stromausfall. Gegen 20 Uhr wurde die Strecke wieder freigegeben. Der Schaden an dem Mast dürfte sich laut Polizei auf mehrere tausend Euro belaufen. An dem landwirtschaftlichen Gespann war kein Schaden entstanden.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Oktober 2020, 21:00 Uhr
Aktualisiert:
6. Oktober 2020, 21:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. Oktober 2020, 21:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App