Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Strobl sieht Kretschmann als Partner bei Bündnisgesprächen
Thomas Strobl (CDU). Foto: Marijan Murat dpa/lsw
Stuttgart

Strobl sieht Kretschmann als Partner bei Bündnisgesprächen

CDU-Landeschef Thomas Strobl sieht sich selbst und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) als mögliche Partner für Gespräche über eine «Jamaika-Koalition».

25.09.2017
  • dpa/lsw

Stuttgart. Das sei eine gute Gelegenheit baden-württembergische Interessen miteinzuspeisen, sagte der Innenminister vor der konstituierenden Sitzung von CDU-Landesvorstand und Präsidium am Montag in Stuttgart.

Das grün-schwarz regierte Land könne seine Kompetenz bei innerer Sicherheit und Digitalisierung einbringen, sagte CDU-Generalsekretär Manuel Hagel. Strobl riet mit Blick auf Bündnis-Verhandlungen: «Jetzt ist der Kompromiss gefragt.» Wenn die Parteien zu viele Bedingungen aufstellten, führe das zur Selbstblockade.

Der CDU-Bundesvize bedauerte aber auch, dass sich die SPD «in Lichtgeschwindigkeit vom Acker gemacht» habe. Er hoffe, das sei nur eine schnelle, erste enttäuschte Reaktion. Zu den Gründen für das schlechte Abschneiden seiner Partei bei den Zweitstimmen sagte Strobl, seit dem TV-Duell von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihrem SPD-Herausforderer Martin Schulz habe das Thema Flüchtlingspolitik in den Medien rasant an Fahrt aufgenommen. Die Beschäftigung der Öffentlichkeit mit der AfD sei für seinen Geschmack zu intensiv gewesen. «Das ist ein Punkt, wo wir alle mal ein bisschen in uns gehen sollten.»

Die CDU Baden-Württemberg habe aber keinen Grund, «in Sack und Asche zu gehen». Sie habe alle 38 Direktmandate errungen: «Das ist ein tolles Ergebnis.» Die CDU hatte am Sonntag im Land 34,4 Prozent erzielt, nachdem Strobl als Ziel 40 Prozent plus X ausgegeben hatte.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

25.09.2017, 21:35 Uhr | geändert: 25.09.2017, 20:13 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular