Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Meckenbeuren

Streit zwischen Jugendlichen eskaliert - Schüsse gefallen?

Ein Streit zwischen zwei Jugendlichen um geliehenes Geld ist in Meckenbeuren am Bodensee eskaliert.

04.04.2018

Von dpa/lsw

Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzwagens der Polizei. Foto: Patrick Pleul/Archiv dpa/lsw

Meckenbeuren. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatten sich ein 16- und ein 17-Jähriger am Vorabend eigentlich zu einer Aussprache treffen wollen. Der Ältere habe seinen Kontrahenten jedoch unvermittelt angegriffen. Dabei sollen nach Angaben der Beteiligten auch mehrere Schüsse gefallen sein, wie es bei der Polizei weiter hieß.

Begleiter des 16-Jährigen hätten daraufhin mit Hilfe von Anwohnern die Polizei gerufen. Der 17-Jährige sei jedoch mit seinen Freunden geflüchtet - eine Suche mit Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber blieb erfolglos. Die Personen seien den Beamten aber bekannt, sagte ein Sprecher. Die Ermittlungen zu den Hintergründen und dem genauen Verlauf des Streits liefen noch.

Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzwagens der Polizei. Foto: Patrick Pleul/Archiv dpa/lsw

Zum Artikel

Erstellt:
4. April 2018, 15:32 Uhr
Aktualisiert:
4. April 2018, 15:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 4. April 2018, 15:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+