Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Stuttgart

Streit um Schülerlenkung: Beschwerde des Ministeriums

Im Streit darum, ob Schüler ihre weiterführende Schule selber aussuchen dürfen oder sich nach den zuständigen Behörden richten müssen, will das Land nicht nachgeben.

26.09.2017
  • dpa/lsw

Stuttgart. Das Regierungspräsidium Freiburg habe im Namen des Landes Beschwerde gegen einen Beschluss des Verwaltungsgerichts Freiburg beim Verwaltungsgerichtshof eingelegt, teilte das Kultusministerium in Stuttgart auf Anfrage mit. Es sieht in dem Verfahren, in dessen Kern es um die Wahlfreiheit der Familien geht, einen Präzedenzfall.

Nach dem erstinstanzlichen Beschluss dürfen sieben Fünftklässler vorerst ihre Wunschschule in Wutöschingen (Kreis Waldshut) besuchen, obwohl die Schulverwaltung sie woanders hin schicken wollte. Die Behörde hatte eine ausgewogenere Verteilung der Kinder erreichen wollen, um die Bildung einer zusätzlichen Klasse in Wutöschingen zu vermeiden. Nach Überzeugung des Ministeriums lässt das Schulgesetz dies zu. Die vorhandenen Ressourcen seien effizient und sparsam einzusetzen, zumal den Kindern keine langen Wege zugemutet würden. Die seit zwei Jahrzehnten bewährte Schülerlenkung werde erstmals vor Gericht beanstandet.

In der Begründung des Gerichts heißt es jedoch mit Blick auf die Familien: «Es spricht viel dafür, dass ihre privaten Interessen ein größeres Gewicht aufweisen als die entgegenstehenden Interessen des Antragsgegners.» Das Gericht verweist auch auf das aus dem Grundgesetz ableitbare Recht auf freie Wahl der Ausbildungsstätte und eine begabungsgerechte Erziehung. Dabei spiele auch das Interesse der Kinder an der Bläserklasse in Wutöschingen eine Rolle - ein Angebot, dass die andere Schule nicht habe.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.09.2017, 07:51 Uhr | geändert: 26.09.2017, 07:13 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular