Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ufo

Streik nur bei Töchtern der Lufthansa

Die Gewerkschaft ruft am Sonntagmorgen ihre Mitglieder zum Streik auf. Bis zu 300 Flüge sind betroffen.

19.10.2019

Von DPA/OTR

Frankfurt/Main. Die Kabinengewerkschaft Ufo hat ihren für Sonntagmorgen angekündigten Warnstreik bei der Lufthansa-Kerngesellschaft kurzfristig abgesagt. Das hat die Tarifkommission entschieden, nachdem die Lufthansa freiwillige Gehaltserhöhungen von 2 Prozent für diese Berufsgruppe angekündigt hat. Der Konzern hatte außerdem angekündigt, mit Ersatzcrews Flugausfälle bei der Lufthansa zu verhindern.

Zuvor war es in dem Tarifkonflikt drunter und drüber gegangen: Nachdem Ufo zuerst nur für die Flughäfen München und Frankfurt für Sonntagmorgen zwischen 5 und 11 Uhr aufgerufen hatte, weitete sie zunächst den Aufruf zum Ausstand für Abflüge auf alle deutschen Flughäfen und auch auf die Lufthansa-Töchter Sun-Express, Cityline, Germanwings und Eurowings aus. Wenig später zog sie den Streikaufruf für die Lufthansa-Kerngesellschaft zurück.

Der Streikaufruf für die Lufthansa-Töchter bliebt aber bestehen. Mit dieser Drohung sind immer noch mehr als 300 Abflüge im Streikzeitraum gefährdet. Zehntausende Passagiere müssen weiterhin um ihre Verbindungen bangen. Betroffen sind nun Eurowings-Basen wie Düsseldorf, Stuttgart oder Berlin. An den Lufthansa-Drehkreuzen München und Frankfurt sind nun keine Streiks mehr geplant. dpa/otr

Zum Artikel

Erstellt:
19. Oktober 2019, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
19. Oktober 2019, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. Oktober 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+