Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Zollernalb

Straßenschlacht zwischen verfeindeten Gruppen

Zu einer regelrechten Hetzjagd kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Schömberg im Zollernalbkreis. Mehrere schwer Verletzte waren das Ergebnis von Auseinandersetzungen zwischen türkischen Männern aus Schömberg und einer Gruppe von Spätaussiedlern aus dem Raum Rottweil.

25.05.2008

Auslöser der Konflikte war laut Polizei offenbar eine Schlägerei in der vorausgegangenen Nacht in Schömberg, bei der eine Gruppe der Spätaussiedler von in Schömberg wohnenden Türken geschlagen wurde.

Wohl um sich zu rächen fuhr eine etwa 20 Mann starke Truppe am Samstagabend gegen 22 Uhr nach Schömberg. Nach bisherigem Ermitlungsstand hielten sie zunächst das Fahrzeug eines türkischen Mitbürgers an. Den Fahrer zogen die Angreifer aus seinem Auto und verprügelten ihn übel. Durch mehrere Schläger wurde auch eine Haustüre eingetreten und der Wohnungseigentümer bedroht, um von ihm den Aufenthaltsort von Landsleuten zu erfahren.

Daraufhin formierte sich eine Gruppe von türkischen Männern und es kam im Innenstadtbereich von Schömberg zu regelrechten Hetzjagden auf die Spätaussiedler. Auch ein unbeteiligter Fahrzeuglenker aus einem Nachbarkreis wurde dabei von mehreren Fahrzeugen gestoppt. Die Fahrzeuginsassen stiegen aus, schlugen die Scheiben des Autos ein und verletzten den unbeteiligten Mann so schwer, dass er in eine Klinik gebracht werden musste.

Insgesamt wurden mindestens vier Personen so schwer verletzt, dass sie in eine Klinik eingeliefert wurden. Wie viele Personen leichtere Verletzungen erlitten, ist derzeit noch nicht bekannt. Erst durch ein massives Polizeiaufgebot konnte die Situation beruhigt und die verfeindeten Gruppen getrennt werden. Der 43-jährige mutmaßliche Rädelsführer der Spätaussiedler, seine zwei Söhne und drei weitere Personen im Alter zwischen 18 und 52 Jahren wurden als Hauptverantwortliche ermittelt. Die Polizei wertet die Vorfälle als schweren Landfriedensbruch, der für einige der Beteiligten ein schwerwiegendes Nachspiel haben dürfte. Um weiteren Eskalationen vorzubeugen wird die Polizei in den nächsten Tagen in Schömberg verstärkt präsent sein.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

25.05.2008, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Tübingen-Bühl Bühler feiern Dorffest

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular