Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Steinhaus knickt um, Kickers brechen ein
Hatte viel Pech in Münster: Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus verletzte sich. Foto: Imago
Drittliga-Fußball: Stuttgarter 0:3-Pleite in Aalen

Steinhaus knickt um, Kickers brechen ein

Die Talfahrt der Stuttgarter Kickers setzt sich in der dritten Fußball-Liga fort. Das 0:3 beim VfR Aalen bedeutete schon die 15. Partie in Serie ohne Sieg.

01.02.2016
  • DETLEF GRONINGER

Aalen. Die Stuttgarter Kickers, von wo sich Spieler Andreas Ivan zum Regionalligisten Rot-Weiss Essen verabschiedet hat, bekommt unter dem sieglosen Trainer Tomislav Stipic im Abstiegskampf nicht richtig die Kurve. "Wir sind Letzter. Wir müssen, werden und wollen alles in die Waagschale werfen", sagte Stipic, der weiter das Vertrauen der Funktionärsebene genießt.

Der VfR Aalen, der den Vertrag von Spieler Dren Hodja (Ziel unbekannt) aufgelöst hat, kann nach acht Spielen ohne Erfolg wieder aufatmen. "Wir waren in der entscheidenden Phase einfach hellwach", resümierte VfR-Trainer Peter Vollmann. "Entschieden ist aber noch lange nicht, wer absteigt."

Einen Einstand fast nach Wunsch feierten zwei ehemalige Angestellte der Stuttgarter Kickers. Für Ex-Trainer Horst Steffen gab es bei seiner Premiere auf der Bank von Preußen Münster ein 2:0 gegen Rot-Weiß Erfurt. Bei dieser Partie knickte Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus (Wadenverletzung) um und wurde durch den Assistenten Marcel Gasteier ersetzt. An die Seitenlinie ging Florian Kaposty (Eintracht Dortmund), als Zuschauer im Stadion.

Und Ex-Kickers-Stürmer Elia Soriano erzielte bei seinem ersten Einsatz für die Würzburger Kickers das Siegtor zum 2:1 bei der SG Sonnenhof Großaspach, dessen Verteidiger Mirko Schuster bei Ligakontrahent Erzgebirge Aue und Regionalligist 1. FC Saarbrücken im Gespräch ist. "Wir haben nicht unser normales Level erreicht", begründete SG-Trainer Rüdiger Rehm die erste Heimpleite seit dem 15. August 2015.

Der VfB Stuttgart II unterlag mit dem neuen Co-Trainer Andreas Hinkel in Aue mit 0:1. Trainer Walter Thomae: "Wir waren mit der besten Heimmannschaft der Liga auf Augenhöhe. Wir müssen nun dringend punkten, egal wie." Ersatztorwart Marius Funk steht vor einem Wechsel zum Zweitligisten Karlsruher SC.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.02.2016, 08:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular