Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Unwetter

Starkregen vor der Hitze

In Deutschland, der Schweiz und Italien entstehen Schäden.

24.06.2019

Von DPA

Sachsenheim/Turin/Villiers. In Bayern sind wegen Starkregens vielerorts am Wochenende Keller vollgelaufen. Allein im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Nord rückten die Helfer bis Samstagnacht zu 195 Einsätzen aus, teilte die Polizei am Sonntag mit. Am Flughafen München musste der Flugbetrieb am Samstagabend für mehr als eine Stunde ruhen.

Auch Baden-Württemberg war von Unwettern betroffen. Wegen eines Gaslecks mussten in Sachsenheim (Kreis Ludwigsburg) etwa 70 Menschen vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. Eine Metallplatte war am Samstagabend infolge starker Regenfälle auf einer Baustelle abgerutscht und hatte die Gasleitung durchtrennt, teilte die Polizei mit.

In Mailand, Turin, Bologna und Modena gab es große Schäden durch Unwetter. Hagel verletzte Dutzende Menschen. In der Schweiz trat ein Bach nahe Villiers über die Ufer und trug Autos davon. Menschen mussten aus den Fahrzeugen gerettet werden.

Diese Woche wird in Deutschland, Italien und der Schweiz eine Hitzewelle erwartet. Schon am Montag soll es hierzulande bis zu 34 Grad heiß werden. dpa

Zum Artikel

Erstellt:
24. Juni 2019, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
24. Juni 2019, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. Juni 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+