Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Steife Brisen für die Umwelt

Stadtwerke Tübingen investieren in den norddeutschen Windpark Brauel II

Die Stadtwerke Tübingen (SWT) setzen bei ihrem Ausbau Erneuerbarer Energien auch auf den Kauf von Windkraftanlagen, die in windreichen Regionen Deutschlands sauberen Ökostrom erzeugen. Im niedersächsischen Brauel haben die SWT nun ihren bislang nördlichsten Windpark erworben.

08.02.2016

Von ST

Tübingen. Zur Energiewende in Deutschland steuert die Windkraft einen großen Teil bei. Doch nicht in allen Regionen lässtsich Wind für die ökologische Stromerzeugung nutzbar machen. Seit 2009 im Betrieb, erzeugt der von Energie-Kontor projektierte Windpark Brauel II mit drei Windkraftanlagen, die Teil eines größeren Windfeldes mit insgesamt 15 Windrädern sind, eine Gesamtleistung von 6,0 Megawatt...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Februar 2016, 21:40 Uhr
Aktualisiert:
8. Februar 2016, 21:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. Februar 2016, 21:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+