Tübingen · Wahlkampf

Podium der Stadtstrecken-Gegner: Stadtbahn oder Sprinterbusse

Wer im Berufsverkehr nach oder durch Tübingen fahren will, braucht Geduld: In der Regel sind sämtliche Bundesstraßen, die in die Stadt führen, so voll, dass es nur stockend vorangeht. Die Regionalstadtbahn soll dieses Problem lösen. Doch die Tübinger Innenstadtstrecke, die vom Bahnhof über die Mühlstraße hinauf zu den Kliniken, dem Technologiepark und nach Waldhäuser Ost führen soll, ist umstritten.

19.02.2021

Von Sabine Lohr

Für die Mitglieder der Bürgerinitiative „Nein zur Tübinger Innenstadtstrecke“ ist sie ein Thema im Landtagswahlkampf. Darum hat sie „Wahlprüfsteine“ erarbeitet, mit denen sie die Kandidatinnen und Kandidaten konfrontierte. Am Donnerstag sollten diese nun Antwort auf die Fragen der BI geben. Doch bis auf Daniel Lede Abal (Grüne) ließen sich beim Online-Podium, zu dem in der Spitze 100 Menschen zug...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
19. Februar 2021, 16:59 Uhr
Aktualisiert:
19. Februar 2021, 16:59 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. Februar 2021, 16:59 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App