Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Insolvenz verschleppt?

Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt wegen Sideo Vogt

Nach der Insolvenz des Automobilzulieferers Sideo Vogt im Juli 2015 ermittelt die Staatsanwaltschaft Stuttgart gegen ehemalige Verantwortliche des Reutlinger Traditionsunternehmens.

17.02.2016

Stuttgart / Reutlingen. Nach mehreren bei der Staatsanwaltschaft Tübingen eingegangenen Anzeigen habe seine Behörde im Oktober die Ermittlungen übernommen, erklärt Pressesprecher Jan Holzner von der Stuttgarter Staatsanwaltschaft, deren Spezialgebiet Wirtschaftskriminalität ist.

Derzeit ermittle die Polizei in diesem Fall. Diese Ermittlungen würden noch mindestens bis Ende April andauern, erklärt Holzner. Der 1869 gegründete Betrieb mit 94 Mitarbeitern wird derzeit weitergeführt, zu Entlassungen ist es nicht gekommen.dem

Zum Artikel

Erstellt:
17. Februar 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
17. Februar 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. Februar 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+