Hamburg

St. Pauli: Meggle übernimmt und verspricht Spaß

Fußball-Zweitligist FC St. Pauli hat sich von Trainer Roland Vrabec getrennt und Thomas Meggle als neuen Chefcoach vorgestellt.

04.09.2014

Von SWP

Hamburg Die Entscheidung sei nach intensiven Diskussionen und mehrstündiger Analyse gefallen, sagte Präsident Stefan Orth gestern in Hamburg. Zwei Tage zuvor hatten die Kiez-Kicker mit 0:3 bei Greuther Fürth verloren. Damit war der Saisonstart mit nur vier Punkten aus vier Partien völlig missglückt.

Der bisherige U-23-Coach Meggle warb bei seiner Präsentation um Geduld. "Wir wollen auch ein paar Erfolge feiern, aber jetzt gilt es, kurzfristig zu agieren und von Tag zu Tag zu schauen." Bereits heute fährt Meggle mit der Mannschaft zum Test bei Bayer Leverkusen. Bis zum nächsten Heimspiel gegen 1860 München hat er zwei Wochen Zeit. "Harte Arbeit, gepaart mit viel Freude, kann der Schlüssel zum Erfolg sein", sagte der 39-Jährige. "Fußball ist ein Spiel, und ein Spiel soll an erster Stelle Spaß machen. Wenn man als Basis dafür die harte Arbeit sieht, wird man Erfolg haben - kurz- oder langfristig." Meggle hatte bereits 2012 als Interimstrainer die Verantwortung bei St. Pauli übernommen. Bei Zweitliga-Schlusslicht Erzgebirge Aue spitzt sich indes die Lage zu. Nach der Beurlaubung von Trainer Götz hat Lothar Lässig gestern seinen sofortigen Rücktritt als Präsident bekanntgegeben. Der Verein ist damit vorübergehend handlungsunfähig. dpa.

Zum Artikel

Erstellt:
4. September 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
4. September 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 4. September 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+