Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Konstanz

Spur der Waffe von Disco-Schießerei führt in die Schweiz

Rund neun Monate nach einer tödlichen Schießerei an einer Konstanzer Diskothek führt die Spur der benutzten Waffe in die Schweiz.

11.04.2018

Von dpa/lsw

Ein Polizeiabsperrband vor dem Club «Grey» in Konstanz. Foto: Christoph Schmidt/Archiv dpa/lsw

Konstanz. Ermittlungen hätten ergeben, dass der 34 Jahre alte Tatverdächtige das Sturmgewehr Anfang 2017 in Kreuzlingen von einem 30-Jährigen gekauft habe, teilte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Vermittelt worden sei der Verkauf von einem ebenfalls in Kreuzlingen wohnenden 34-jährigen.

Der Verkäufer habe angegeben, das Sturmgewehr Ende 2016 im nahegelegenen schweizerischen Weinfelden von einem 39-Jährigen gekauft zu haben, der es seinerseits mehrere Jahre zuvor von einem Unbekannten erworben haben will, teilte die Anklagebehörde mit. Die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen führe nun ein Strafverfahren gegen drei Verdächtige wegen Gefährdung der öffentlichen Sicherheit mit Waffen und Vergehen gegen das Waffengesetz. Weitere Details nannten die Behörden nicht. Die Ermittlungen seien nach wie vor im Gange.

Der 34-Jährige hatte Ende Juli 2017 an der Konstanzer Diskothek «Grey» Schüsse aus einem US-Sturmgewehr abgefeuert. Dabei wurde ein Türsteher getötet und mehrere Menschen verletzt. Der Todesschütze starb nach einem Schusswechsel mit der Polizei im Krankenhaus.

Zum Artikel

Erstellt:
11. April 2018, 17:18 Uhr
Aktualisiert:
11. April 2018, 16:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. April 2018, 16:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+