Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Die große Vier steht

Spendenaktion endet am 31. Januar

Letzte Gelegenheit für alle Spender: Am 31. Januar endet unwiderruflich die TAGBLATT-Weihnachtsaktion. Bis jetzt kamen 40 539 Euro zusammen.

29.01.2014

Von uja

Tübingen. Kurz vor Schluss überschritt die Spendenaktion des SCHWÄBISCHEN TAGBLATTS in diesem Jahr doch noch die 40 000er Grenze. Darüber können sich zum einen die Mediziner freuen, die im Tübinger Universitätsklinikum seltene Erkrankungen erforschen und behandeln. Und zum anderen die Paten-Vermittler von „Rock Your Life“, die Studierende und Hauptschüler zusammenbringen. Die Arbeit der beiden Projekte haben wir in diesem Jahr in etlichen Berichten und Reportagen vorgestellt.

Für ihre Spenden bedanken wir uns diesmal bei: Andrea Schmidt (50,-), Anne Christine Schmid (104,49), Radegundis Gencic (100,-), Jutta Hoffmann (50,-), Dr. Andreas Walter (300,-), Susanne Keim (50,-, Jürgen und Christine Spaeth (50,-), Wolfram Friedrich Egle (100,-), Annemarie Bösl (50,-). Wer noch spenden will, muss sich sputen, denn am 31. Januar schließen wir unsere beiden Spendenkonten bei der Tübinger Kreissparkasse und der Volksbank Tübingen. Für die potenziellen Spender ist es auch die letzte Gelegenheit, die Kontonummer 17 11 11 zu nutzen, die für beide Spendenkonten gilt. Vom kommenden Jahr an heißt es bei uns wie überall: IBAN.

Wie immer können Sie angeben, wenn Sie nicht erwähnt werden wollen oder eine Spendenbescheinigung wünschen (bis 200 Euro reicht dem Finanzamt ein Kontoauszug). Ebenfalls können Sie angeben, wenn Sie Ihr Geld einem bestimmten Projekt zukommen lassen wollen.

Projekt 1: Die Mediziner am „Zentrum für seltene Erkrankungen“ der Tübinger Universität suchen nach Therapien, mit denen sich sehr seltene Krankheiten behandeln lassen. Diese Therapien werden von den Krankenkassen nur teilweise finanziert.

Projekt 2: „Rock Your Life“ vermittelt Patenschaften zwischen Studierenden und Hauptschülern. Ziel ist, dass die Älteren den Jüngeren zwei Jahre lang beim Einstieg in den Beruf helfen.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Januar 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
29. Januar 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 29. Januar 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+