Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Hirrlingen · Ferienprogramm

Spaßiger Ferienbeginn bei der Kinderspielwoche

Diese Woche spielten, bastelten und sangen 135 Kinder aus Hirrlingen bei der Kinderspielwoche.

02.08.2019

Von Anna-Sophie Kächele

Eine Gruppe Kinder spielt bei der Hirrlinger Kinderspielwoche mit einem Schwungtuch. Bild: Anna-Sophie Kächele

Das laute Kindergeschrei und Lachen ist schon von weitem zu hören. Auf der weitläufigen Wiese im Starzeltal wuselt es nur so von Kindern mit blauen T-Shirts. Eine Horde Jungs rennt einem Betreuer mit Fußball hinterher und mehrere Kinder halten ein Schwungtuch. Unter einem Zelt sitzen Kinder in einer kleinen Gruppe beisammen und massieren sich gegenseitig den Rücken.

Zum 18. Mal gab es in Hirrlingen die Kinderspielwoche, diesmal unter dem Motto ,,Im Ländle schwätzt mer so, wia s‘ Äffle ond s‘Pferdle bei dr KoSpiWo“. 135 Erst- bis Siebtklässler verbrachten die Woche auf dem Gelände im Starzeltal. Die Kinder kommen aus Hirrlingen oder gehen dort zu rSchule

Hinter der Veranstaltung steht ein sechsköpfiges Organisationsteam. ,,Ohne die ehrenamtlichen Betreuer und das Küchenteam wäre die Veranstaltung gar nicht möglich“, sagt Wendy Beuter, die zu den Organisatorinnen gehört.

Von morgens um neun Uhr bis nachmittags gab es ein buntes Programm, welches sich die Betreuer/innen an einem Pfingstwochenende ausgedacht hatten. Diese Jahr wurden Bienen aus Konservendosen gebastelt und die Kinder versuchten sich auf der Starzelwanderung an verschiedenen Stationen im Dosenwerfen oder in Pantomime. Am letzten Abend durften die Siebtklässler nach einer Nachtwanderung auf dem Gelände übernachten.

Von den 39 Betreuer/innen waren viele selbst schon als Kinder bei der Kinderspielwoche dabei. ,,Das ist mein siebtes Jahr hier und ich möchte in zwei Jahren unbedingt als Leiter wiederkommen“, sagt ein Junge.

Jeden Tag gab es pünktlich um zwölf Uhr Mittagessen. Vorher aber wurde erstmal gemeinsam gesungen. Es herrschte eine ausgelassene Stimmung, wenn die Kinder das Lied „Boom chica Boom“ in verschiedenen Versionen anstimmten.

Bevor sich die Gruppen nacheinander anstellten, um sich wie am Donnerstag eine Portion Kaiserschmarren abzuholen, gab Wendy Beuter bekannt wer im Anschluss mit dem Abwasch dran war. Die Entscheidung wurde von den meisten klaglos akzeptiert.

Heute Nachmittag sind Eltern und Verwandte zur Abschlussveranstaltung eingeladen. Die Betreuer/innen sorgen mit einem Improvisationstheater für Unterhaltung und die Kinder führen gemeinsam einen einstudierten Tanz auf.

Zum Artikel

Erstellt:
2. August 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
2. August 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. August 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+