Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Thriller

Spannung über den Wolken

Autor Sebastian Fitzek hat uns schon Kreuzfahrten verleidet, mit „Flugangst 7 A“ widmet er sich jetzt den Flugreisen.

25.10.2017
  • HELMUT PUSCH

Ulm. Dieser Sebastian Fitzek kann Spannung. Seine Bücher wurden in 24 Sprachen übersetzt und mehr als acht Millionen Mal verkauft. Und Fitzek hat keinerlei Skrupel, wenn es darum geht, diese Spannung zu erzeugen. Dafür schreckt der Autor auch nicht vor den wildesten Szenarien zurück.

Die Ausgangslage diesmal: Der Psychiater Mats Krüger, der unter Flugangst leidet, reist an Bord eines Airbus A380 von Buenos Aires nach Berlin, wo seine HIV-infizierte Tochter kurz vor der Entbindung steht. Den Vater des Kindes hat Nele aus ihrem Leben verbannt, wie vier Jahre zuvor den eigenen Vater, weil der ihre krebskranke Mutter in ihren letzten Stunden alleingelassen hatte, um mit einer Kollegin zu schlafen.

Doch jetzt hat Nele wieder Kontakt aufgenommen. Schickt Krüger noch eine SMS, dass sie auf dem Weg ins Krankenhaus sei. Nicht die einzige Nachricht, die Krüger während des Flugs erreicht. Wenig später ruft ihn ein Erpresser an. Er habe Krügers Tochter und das Ungeborene entführen lassen. Beide würden sterben, wenn Krüger nicht dessen Anweisungen befolgt.

Psychiatrie als Waffe

Der Psychiater soll ein Crewmitglied so manipulieren, dass es die Maschine mit 626 Menschen an Bord abstürzen lässt. Krüger kennt die Frau, er hat sie vor Jahren behandelt. Sie hatte einen Schul-Amoklauf überlebt, wurde später so gemobbt, dass sie selbst fast zur Amokläuferin geworden ist. Krüger sucht Hilfe in Berlin, ruft jene Kollegin an, die er in der Todesnacht seiner Frau besucht hatte und die eigentlich am Nachmittag heiraten will . . .

Das reicht anderen Autoren, um komplette Romane zu schreiben, Fitzek nimmt diese irrwitzige Konstellation als Ausgangspunkt. Und wenn man sich an der verwegenen Geschichte nicht stört, dann funktioniert der neue Fitzek tatsächlich, entwickelt den gewohnten Spannungssog, verhandelt durchaus relevante Themen wie etwa vorbeugende psychologische Untersuchungen des Flugpersonals, die Unglücke wie den German-Wings-Absturz in den französischen Alpen verhindern sollen.

Und was steckt hinter dem Titel „Flugangst 7A“? Der Fensterplatz in Reihe sieben gilt als der gefährlichste. Wie gesagt: Mit „Passagier 23“ hatte Fitzek schon bei Kreuzfahrern für reichlich Unbehagen gesorgt, jetzt sind die Fluggäste dran. Viel Spaß beim Abheben. Helmut Pusch

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

25.10.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular